Sie kauft ein Happy Meal, öffnet es 6 Jahre später und traut ihren Augen kaum

Sie kauft ein Happy Meal, öffnet es 6 Jahre später und traut ihren Augen kaum

Eine junge Frau hat 2010 ein Happy Meal gekauft. Für ein Experiment hat sie beschlossen, es erst sechs Jahre später zu öffnen. Seid gespannt, wie das Menü nach sechs Jahren in der Tüte aussieht.

Jennifer Lovdahl hat einen viralen Post kreiert. Die dreißigjährige Chiropraktikerin aus Alaska hat ein Foto auf ihrem Facebook-Account veröffentlicht. Es zeigt ein McDonald's Happy Meal vom 8. Januar 2010!

Auch interessant
Welche Lebensmittel verursachen Pickel? Das sind die Übeltäter!

Sie erklärt, dass sie damals ein Experiment machen will: Sie will herausfinden, wie das Essen nach ein paar Jahren aussehen würde. Und so öffnet die junge Frau erst knapp sechs Jahre nach dem Kauf, die Tüte. Zu ihrer Überraschung haben sich die Speisen nicht zersetzt.

„Es ist seit dem Tag, an dem ich es gekauft habe, in unserem Büro und ist nicht verschimmelt, verrottet oder verwest. Es riecht nur nach Pappe“, schreibt sie unter den Post, der seitdem hunderttausendfach geteilt wurde.

Nicht jeder glaubt an die Aktion 

Aber nicht jeder ist von der Glaubwürdigkeit von Jennifers „Experiment“ überzeugt. McDonald's antwortet auf den Beitrag in einer Erklärung: „Obwohl wir nicht wissen, unter welchen Bedingungen das Lebensmittel in diesem spezifischen Menü aufbewahrt wurde, ist wissenschaftlich bekannt, dass die Zersetzung eines Lebensmittels unter bestimmten Bedingungen erfolgt. Ohne ausreichende Feuchtigkeit - entweder im Lebensmittel selbst oder in der Umgebung, in der es aufbewahrt wird - ist ein Abbau unwahrscheinlich. Das ist nicht nur bei McDonald's-Speisen der Fall. Jedes Lebensmittel - ob selbstgemacht, im Laden oder in einem Restaurant gekauft- kann in trockener Umgebung dehydrieren, also nicht zersetzt werden.“

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen