Sie streut Salz in die Spüle. Das Ergebnis ist verblüffend

Sie streut Salz in die Spüle. Das Ergebnis ist verblüffend

Hast du gewusst, dass sich mit Salz im Haushalt so viel anfangen lässt? Salz ist im Alltag ein wertvoller Verbündeter. Mit Salz sollte beim Kochen zwar vorsichtig umgegangen werden, weil zu viel Salz unserem Organismus schadet. Doch Salz hat noch so viel mehr Verwendungsmöglichkeiten als nur das Würzen von Speisen. Wir haben hier ein paar nützliche Verwendungsmöglichkeiten für Salz zusammengestellt, die du vielleicht noch nicht alle kanntest.  

Angesichts all der Probleme, die im Alltag auf uns zu kommen, ist jede Hilfe willkommen. Viele Haushaltshelfer kommen direkt aus dem Küchenschrank. Oft können es diese alt bewährten Hausmittel durchaus mit den teuren und für die Umwelt schädlichen Haushaltsprodukten aufnehmen. Mehr und mehr greifen wir also wieder auf das zurück, was wir sowieso schon bei der Hand haben. Einer dieser wertvollen Haushaltshelfer ist Salz. Du wirst staunen, was sich mit Salz im Haushalt so alles anfangen lässt!

1. Mühsames Schrubben von angebrannten Töpfen und verkrusteten Pfannen ist überflüssig. Einfach ein bisschen Salz auf den Boden der Töpfe und Pfannen geben, ein paar Stunden einwirken lassen und dann mit Schwamm oder Bürste noch ein bisschen nachhelfen. Du wirst sehen, es geht gleich viel leichter!

2. Hässliche Verfärbungen von Tee oder Kaffee in Tassen müssen nicht sein. Einfach ein bisschen Salz darüber streuen, einwirken lassen und ausreiben. Und schon sind die Tassen wieder sauber.

3. Schnittblumen halten länger, wenn du eine Prise Salz ins Blumenwasser gibst.

4. Zum Entfernen lästiger Kalkflecken etwas Zitronensaft auf die betroffene Stelle geben, Salz darüber streuen, einwirken lassen, ein bisschen reiben und abspülen.

5. Kerzen brennen länger, wenn du den Docht vor dem Anzünden mit Salz einreibst. Das Salz verlangsamt die Verbrennung und sorgt dafür, dass du länger etwas von ihnen hast.  

6. Die Sohle deines Bügeleisens kannst du mit zwei Teilen Haushaltsessig und einem Teil Salz reinigen. Das Salz und den Essig erhitzen, ein Küchentuch darin tränken, damit die Sohle abreiben und mit Haushaltsessig nachspülen.

7. Salz bindet Feuchtigkeit! Dieser Eigenschaft verdankt es seine geruchshemmende Wirkung. Ein bisschen Salz in ein Tuch geben, zubinden und zum Überdecken von dem Geruch dahin legen, wo es Feuchtigkeit und den üblen Geruch zu entfernen gilt.

Auch interessant
Sie schüttet Essig auf ein Toastbrot - der Grund ist genial!

8. Salz eignet sich hervorragend zum Unkraut entfernen. Ein bisschen grobes Salz auf das Unkraut im Garten geben, zwei bis drei Tage einwirken lassen und dann herausziehen. Du wirst sehen, Unkraut jäten ist so gleich viel einfacher.

9. Rotweinflecken lassen sich leicht und einwandfrei mit Salz entfernen. Den Fleck trocknen lassen, mit Salz bestreuen, ein paar Minuten einwirken lassen, ausreiben und ausspülen. Danach in der Waschmaschine waschen und fertig. 

Und, überzeugt?

• Zoe Klaus
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen