So lecker und doch so fern: Das sind die teuersten Gerichte der Welt

• Carina Levent
Windermere, Großbritannien: Der Schokoladenpudding des Lindeth Howe Country House Hotels für 30.000 Euro, mit Blattgold, Diamanten, Champagner-Kaviar, serviert in einem riesigen Fabergé-Ei
Las Vegas, USA: Ein Dessert für 575 Euro, mit Vanille-Kaviar, Goldpailletten und Kakaobohnen aus Venezuela
London, Großbritannien: Der Florette Sea and Earth Salad für 900 Euro, mit Beluga-Kaviar, Trüffel, Kartoffeln mit Blattgold, Hummer und einem dreißig Jahre alten Acete Balsamico
New York, USA: Zillion-Dollar-Lobster-Fritttata für 1.000 Euro. Ein ganzer Hummer mit Omelette, Sahne, Schnittlauch und Sevruga-Kaviar
Manila, Philippinen: Fünf Stück Sushi für 1.510 Euro! Mit 24 karätigem Blattgold und kleinen afrikanischen Diamanten

Leckeres Essen darf man sich auch gerne Mal etwas kosten lassen. Doch würdest du 2000 Euro für eine Pizza zahlen? Hier kommen Gerichte aus aller Welt, die im wahrsten Sinne des Wortes eine Reise wert sind.

Wir haben für dich in der Galerie zehn Speisen aus den verschiedensten Ländern und Küchen zusammengesucht, bei deren Preis wir nur den Kopf schütteln können! So kostet ein ganz besonderer Hot-Dog aus Vancouver über 70 Euro und fünf Stück Sushi in Manila auf den Philippinen stolze 1.510 Euro. Diese Fotos sind der Alptraum eines jedenSparfuchses in der Küche!

Auch interessant
Nach einem grauenhaften Service im Restaurant geben sie 100 Dollar Trinkgeld

Und dabei klingt das alles noch gar nicht so sehr nach Luxus. Aber was, wenn dann plötzlich Kaviar, Trüffel und Blattgold ins Spiel kommen? Klick dich durch die Galerie, aber Vorsicht: Diese Bilder könnten deinen Bauch zum Knurren bringen!

Oder darf es lieber ein Burger für stolze 2.000 Euro sein? 

Weiterlesen