Gordon Ramsay: 3 Food-Trends, die ihn aufregen

Gordon Ramsay: 3 Food-Trends, die ihn aufregen

Gordon Ramsay ist stets für seine ehrlichen Worte bekannt - nun erklärt der britische Starkoch, welche Food-Trends er absolut schrecklich findet. 

Seine Fans lieben Gordon Ramsay für seine brutale Ehrlichkeit und seine wortreichen Ausraster. Und sein Erfolg gibt ihm Recht: Weltweit betreibt der Gastronom 18 Sterne-Restaurants. Berufsbedingt kennt sich Ramsay mit jedem neuen Food-Trend aus - und erzählt, welche drei er für völlig überflüssig hält.

Schaum auf der Hauptspreise 

Aus jedem leckeren Gericht Schaum produzieren zu müssen, ist für Ramsay ein No-Go. Er sagt: „Das letzte Mal, das ich so etwas serviert bekommen habe, war während eines Besuchs in Saint Paul. Es war ein Schaum aus Knochenmark. Und ganz ehrlich: Wenn ich an Knochenmark denke, dann denke ich nicht an etwas Fluffiges.“ Wenn es allerdings ums Dessert geht, zeigt sich der Starkoch etwas versöhnlicher: „Beim Nachtisch kann man sich ruhig etwas austoben.“ 

Wagyu-Fleisch

Das Wagyu-Rind kommt aus Japan und ist sehr kostbar. Als teuerstes Hausrind der Welt kann ein Kilo des Wagyu-Fleisches je nach Herkunft und Teilstück bis zu 1000 Euro kosten. Dennoch boomt dieses Fleisch, in Europa ist es bereits überall zu bekommen. Für Ramsay gleicht dies fast einem Ausverkauf. er kritisiert: „Das Wagyu-Fleisch ist allgegenwärtig. Dabei handelt es sich um ein sehr edles Stück vom Rind. Man sollte dem exklusiven Fleisch etwas mehr Respekt entgegenbringen. Egal, wo man hinkommt, wird einem das Fleisch hinterher geworfen. Wir sollten uns mal eine Pause gönnen und das Fleisch des Wagyū-Rindes wieder etwas Besonderes werden lassen.“

Trüffel-Öl 

Trüffelgeschmack verleiht jedem Lebensmittel automatisch eine edlere Note. Doch laut Gordon Ramsay findet das Trüffel-Öl bereits in viel zu vielen Küchen bei viel zu vielen Gerichten Verwendung. Ob es nun Burger oder Pizza sei - fast immer komme ein Spritzer des Öls mit drauf, weil man das eben so mache. Auch dazu hat der Starkoch eine klare Haltung: „Es wird viel zu verschwenderisch damit umgegangen, auf jedes Gericht machen die Leute Trüffelöl drauf. Warum können wir das nicht einfach sein lassen.“

• Carina Levent
Weiterlesen