Studie behauptet: Nudelesser leben gesünder

Studie behauptet: Nudelesser leben gesünder

Du liebst Nudel über alles und würdest am liebsten jeden Tag Nudeln essen? Alles in Maßen, statt in Massen - doch tatsächlich sollen Nudeln gar nicht so ungesund sein, wie es ihr Ruf gerne behauptet!

Nudeln können zwar schnell langweilig werden, sind aber nicht teuer und sind außerdem total schnell und einfach zuzubereiten. Wenn man also mal wieder keine Ideen fürs Abendessen hat, liegen Nudeln nah – doch manche zögern. Denn Nudeln enthalten viele Kohlenhydrate und die sollen bekanntlich für Figur und Gesundheit nicht so gut sein. Doch in Wahrheit könnte es sein, dass Nudel-Fans besser in Form sind als andere!

Nudeln gehören zu einer ausgewogenen Ernährung dazu

Auch interessant
Rate, welches der beiden Lachsfilets das gesündere ist

Das legt eine Studie der Britischen Gesellschaft für Übergewicht nah. Die Menschen, die oft Nudeln essen, sollen gesünder sein als diejenigen, die diesen Kohlenhydraten entsagen. Die Studie erfasst mehrere Versuche, die zwischen 2001 und 2012 gemacht wurden und kommt zu dem Schluss: Nudelesser konsumieren weniger gesättigte Fettsäuren und weniger Zucker. Schließlich deckt ein Teller Vollkornnudeln bereits 20 % des Bedarfs an Ballaststoffen.

„Die Studie zeigt, dass diejenigen, die viele Nudeln essen, sich ausgewogener ernähren als diejenigen, die keine Nudeln essen. Durch Nudeln setzt das Sättigungsgefühl schnell ein und Obst, Gemüse, mageres Fleisch und Fisch können besser aufgenommen werden“, bestätigt Ernährungsexpertin Diane Welland. Also, die Experten der ausgewogenen Ernährung empfehlen deutlich: Esst mehr Nudeln - das machen wir doch gerne, oder?

Lucia Salomon
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen