Zuschauer trauen ihren Augen nicht, als Roger Federer es einfach in den Mund steckt

Zuschauer trauen ihren Augen nicht, als Roger Federer es einfach in den Mund steckt

Rogerer Federer ist nicht nur ein Tennis-Star, sondern auch ein echter Sunnyboy, der einfach für jeden Spaß zu haben ist. Die TV-Zuschauer staunen nicht schlecht, als er in einer amerikanischen Survival-Show tatsächlich etwas in den Mund nimmt, wovor sich hierzulande alle richtig ekeln...

Das C-Promis im RTL-Dschungelcamp ekelige Dinge in den Mund nehmen, ist bereits bekannt. Dass sich ein Tennis-Weltstar zu so etwas hinreißen lässt, ist bislang neu.

Roger Federer in "Running Wild"

Der Schweizer Tennisstar ist zu Gast in einer Survival-Show des amerikanischen Fernsehsender NBC. In "Running Wild" seilt er sich über einen vereisten Wasserfall ab, isst ein Fischauge – und pinkelt ins Lagerfeuer. Die Sendung mit Bear Grylls wurde bereits im Februar 2017 aufgenommen, aber jetzt erst ausgestrahlt. In «Running Wild with Bear Grylls» nimmt der Brite seit 2014 jeweils Stars und Sternchen mit auf eine zweitägige Reise in die Wildnis.

Ekel- und Abenteuer-TV feinster Art

Grylls und Federer haben sichtlich Spaß an den teils ekligen Aufgaben. Grylls überwindet sich als Erster, ein Fischauge zu verspeisen. Mit verzogenem Gesicht bleibt Federer nichts anderes übrig, als nachzuziehen. Die Produzenten suchten sich spektakulärste Orte für den Dreh aus: Federer wird, mit Steigeisen und Helm ausgerüstet, über einen vereisten Wasserfall abgeseilt. Am Ende pinkeln sie ins Lagerfeuer...

• Carina Levent
Weiterlesen