Heldenhafte Bilder: Aufnahmen der Pariser Feuerwehr beim Kampf um Notre-Dame

Eine Minute und 38 Sekunden voller Tragik, Mut und unermüdlichem Einsatz - ein Video, das wahre Helden zeigt.

Heldenhafte Bilder: Aufnahmen der Pariser Feuerwehr beim Kampf um Notre-Dame
Weiterlesen
Weiterlesen

Sie gaben nicht auf, bevor die letzte Flamme gelöscht war: Beim Brand der Kathedrale Notre-Dame am 15. April bewies die Pariser Feuerwehr wahres Heldentum. Nach 15 Stunden unerbittlichem Einsatz war das Feuer schließlich besiegt. Nicht nur Emmanuel Macron, sondern ganz Frankreich sind den Helden des Abends zu tiefstem Dank verpflichtet. Auf der offiziellen Internetseite der Pariser Feuerwehr kann man sich den Kampf gegen das Feuer noch einmal in zusammengefasster Form ansehen.

Helden

Eine Minute und 38 Sekunden zeigen den Abend des 15 April 2019, der kein Ende zu nehmen schien, aus Sicht der 400 Pariser Feuerwehrkräfte, die sich mit vereinten Kräften den Flammen entgegenstellten. Vom Beginn des Einsatzes um 18:50 Uhr bis zum Erlöschen der letzten Flamme: Nichts bleibt ungesehen! Sobald das Feuer unter Kontrolle ist, brechen die Menschen in Jubel aus, doch manche kritisierten die Arbeit der Einsatzkräfte auch. Daher meldet sich ein Feuerwehrmann nun auf Twitter zu Wort und erklärt, wieviel Arbeit hinter einem solchen Feuerwehreinsatz steckt:

„Hinter der Arbeit der Feuerwehr verbirgt sich mehr als nur das, was man sieht. Da sind jene, die sich um die Wasserversorgung der Löschfahrzeuge kümmern. Sie ziehen kilometerlange Schläuche, um sie mit den Hydranten zu verbinden. Um dann festzustellen, dass sie aufgrund des hohen Wasserbedarfs nicht verwendet werden können. Und da sind unzählige Kollegen im Inneren der Kathedrale, die die Schätze vor den Flammen aber auch dem Löschwasser in Sicherheit bringen."

Das Video zu den Heldentaten der Einsatzkräfte findet ihr oberhalb des Artikels.