Mit diesem einfachen Trick lernst du richtig zu pfeifen

Mit diesem einfachen Trick lernst du richtig zu pfeifen

Pfeifen zu können ist kein Hexenwerk. Wir zeigen dir eine ganz einfache Methode, um pfeifen zu lernen.

Pfeifen kann in vielen Situationen von Vorteil sein: Wenn du nicht mehr weißt, wie du dir Gehör verschaffen kannst, wenn deine Freunde zu laut sind oder wenn du jemanden, der dich nicht hören kann, auf dich aufmerksam machen willst. In all diesen Fällen ist Pfeifen ein nützliches Mittel.

Manche pfeifen einfach so, ganz natürlich, andere mithilfe von zwei Fingern und wieder andere können gar nicht pfeifen, auch wenn sie noch so viel üben. Es ist allerdings gar nicht so schwer, wie du denkst.

In unserem Video zeigen wir dir den ultimativen Trick, um zu lernen, wie man mit den Fingern richtig pfeift. Werde im Handumdrehen ein Profi und verblüffe alle deine Freunde, indem du dem einfachen Tutorial oben folgst.

Pfeifen ist eine Kunst und ein Beruf

Auch interessant
Nahrungsmittel, mit denen du deine Lunge von Teer und Nikotin reinigst

Pfeifen wird nicht nur in Notfällen zum Hilfe rufen verwendet: Einige Leute können sogar richtig schöne Melodien summen, weil sie die perfekte Kontrolle über den Ton und die Lautstärke beim Pfeifen haben. Der Mensch kann pfeifen, um nach Hilfe zu rufen, aber auch, um zu kommunizieren.

Es gibt richtige Pfeifsprachen im Amazonasgebiet und einige Stämme in Südostasien, wie die Hmong, nutzen sie, um ihre Gefühle der Liebe auszudrücken. Die Pfeifsprache existiert auch in Europa, und zwar im französischen Teil der Pyrenäen sowie auf der spanischen Insel La Gomera.

Im 19. Jahrhundert war Pfeifen in Europa sogar ein Beruf: Während der Theaterstücke wurden pfeifende Personen oft geschickt, um die Show zu stören oder den Autor zu diskreditieren. Meistens wurden sie von Feinden des Stückeschreibers bezahlt.

Juliane Kretsch-Oppenhovel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen