Studentin nimmt jahrelang die Pille: Dann bricht sie plötzlich zusammen

Studentin nimmt jahrelang die Pille: Dann bricht sie plötzlich zusammen

Hannah Needham aus Großbritannien nimmt wie viele Frauen die Anti-Baby-Pille - doch genau das hätte für die 22-Jährige beinahe tödlich enden können... Was genau sie gemacht hat, berichten wir euch im Folgenden.

Hannah Needham verhütet wie viele andere Frauen auch mit der Anti-Baby-Pille. Doch genau das hätte die junge Frau beinahe ihr Leben gekostet, wie die Dailymail berichtet.

Hannah Needham ist wochenlang von Atemlosigkeit und Schwindel geplagt, bevor sie schließlich bewusstlos zusammenbricht. Die 22-Jährige aus Northampton wird daraufhin ins Krankenhaus eingeliefert, wo die Ärzte entdecken, dass eine Embolie ihre beiden Lungenflügel blockiert.

Risiko Lungenembolie  

Da die Patientin kein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel aufweist, gehen die Ärzte davon aus, dass der Vorfall auf die Einnahme der Anti-Baby-Pille zurückzuführen ist. Es gilt als bestätigt, dass die Einnahme der kombinierten Pille das Risiko eines Blutgerinnsels erhöhen kann, da Östrogen die Anzahl der Gerinnungsmittel im Körper erhöht.

Auch interessant
Unfall nach Partynacht: Junge Frau verdankt ihr Leben ihrem Kleid

Needham, die jetzt nach ihrem abgeschlossenen Studium mittlerweile als Biotechnikerin arbeitet, sagt, sie habe im September 2015 damit begonnen, die kombinierte Pille als Verhütungsmethode einzunehmen. Sie behauptet, dies sei die erste Wahl des Verhütungsmittels gewesen, welches ihr der Arzt empfohlen habe.

Mehr Bewusstsein für Nebenwirkungen der Pille  

Mittlerweile hat sie jedes Vertrauen in die Pille vollständig verloren: "Ich war schockiert, dass ein Medikament, das ich als sicher empfand, so etwas auslösen konnte", so die 22-Jährige. Jetzt sieht sie es als ihre Aufgabe an, auf die Nebenwirkungen der Pille aufmerksam zu machen, auch wenn diese selten sind.

Die junge Frau resümiert: "Rückblickend hätte ich erst gar nicht damit anfangen sollen, die Pille einzunehmen." Und weiter: "Aber viele Frauen, die die Pille nehmen, vertragen sie gut, deshalb möchte ich niemanden davon abhalten." Abschließend macht Needham klar: "Ich wünschte jedoch, ich hätte mehr über das Risiko von Blutgerinnseln gewusst, das mit der Einnahme der Pille einhergeht." 

Maximilian Vogel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen