Zwei Frauen wollen ihre Periode verkürzen und greifen zum StaubsaugerZwei Frauen wollen ihre Periode verkürzen und greifen zum Staubsauger
Zwei Frauen wollen ihre Periode verkürzen und greifen zum Staubsauger
Weiterlesen

Zwei Frauen wollen ihre Periode verkürzen und greifen zum Staubsauger

Zwei Frauen haben ihre Periode satt und so greifen sie zu einer ungewöhnlichen Methode - doch genau das bringt sie geradewegs ins Krankenhaus mit fatalen Folgen...

Wenn es um die weibliche Menstruation geht, herrschen viele Mythen und Meinungen vor: Ob eine Studentin aus Protest einen Tag lang ohne Tampons und Binden ihre Periode einfach laufen lässt oder andere sich Menstruationsblut ins Gesicht schmieren - die monatlichen Schmerzen lindert das jedoch nicht. Hierfür könnten Ärzte womöglich bald Cannabis verschreiben. Was jedoch passiert, wenn man die Periode einfach "abzusaugen" versucht, hat der Fall zweier Frauen aus den USA gezeigt, wie kukksi.de berichtet.

Frauen wollen ihre Periode "absaugen"

Zwei Frauen aus den USA haben versucht, ihr Menstruationsblut mit einem Staubsauger abzusaugen, um so ihre Periode zu verkürzen - in Folge dessen landen beide sofort im Krankenhaus. Die zuständige Krankenschwester berichtet: "Ich weiß nicht, ob es Eureka, Dyson, Hoover oder eine Walmart-Marke war, aber ja… ein richtiger Staubsauger."

Das Ganze stellt sich als schlechte Idee heraus: Die Frauen ziehen sich Verletzungen zu und werden ins Krankenhaus gebracht. Dort werden sie sofort behandelt.

Krankenschwester warnt vor Folgen

Jetzt will die Krankenschwester Frauen auf der ganzen Welt warnen, sich etwas Ähnliches zuzufügen: "Eure Periode fließt stetig vor sich hin, SO kann der Körper sie tolerieren. Ein Vakuum jedoch, erhöht den Blutfluss um das Tausendfache, was euer Körper nicht verkraften kann und ihn stattdessen in einen Schockzustand versetzt", schreibt sie auf Twitter.

Doch nicht nur das: Es können zudem Verletzungen im Vaginalbereich entstehen, und damit würde sich das Risiko einer Infektion enorm erhöhen und damit Krankheiten den Weg ebnen.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen