Sorge um GoT-Star: Kit Harington lässt sich in Klinik einweisen
Sorge um GoT-Star: Kit Harington lässt sich in Klinik einweisen
Weiterlesen

Sorge um GoT-Star: Kit Harington lässt sich in Klinik einweisen

Ein schwerer Schlag für den Game of Thrones-Star Kit Harington, der jetzt in eine Klinik eingewiesen wurde, um seine „persönlichen Probleme" zu regeln.

Das Ende von Game of Thrones scheint vor allem für die Schauspieler sehr schwer zu sein, angefangen mit dem Darsteller von Jon Snow: Kit Harington.

Die acht Jahre der Produktion waren kein Leichtes und das Letzte offensichtlich besonders hart. So sehr, dass der Schauspieler das Ende der Serie nutzt, um sich aufgrund persönlicher Probleme, in eine Klinik einweisen zu lassen. Dazu zählen Angstattacken, Erschöpfungserscheinungen und eine Alkoholabhängigkeit, wie Kit Haringtons Sprecher Ende Mai bekannt gibt.

Dem Magazin Page 6 zufolge nimmt er in der Privatklinik in Connecticut an einer Verhaltenstherapie und psychologischen Coachings teil.

„Ich hatte einen Zusammenbruch"

Laut Page 6 habe sich der Schauspieler auf eigenen Wunsch hin Ende April selbst in die Einrichtung eingewiesen, um gegen seine „negativen Emotionen" vorzugehen. Zuvor berichtet er bereits mehrmals von seinen Schwierigkeiten, insbesondere gegenüber dem Magazin GQ Australia: "Ich weiß nicht, ob wir am Ende der Serie geweint haben, weil es vorbei war, oder weil wir so erschöpft waren. Man hat uns nicht schlafen lassen. Es war also wollten sie, dass man sich denkt: ‚Ok, ich habe genug davon‘", erklärt er.

Schon im April scheut er nicht davor zurück, seine Emotionen zu zeigen, während er vom letzten Drehtag berichtet. „Sie schrien ‚Wir haben's im Kasten!‘ und dann bin ich zusammengebrochen. Ich wurde gleichzeitig von der Erleichterung und dem Kummer erschlagen, nie wieder etwas Vergleichbares zu machen," erklärt der Schauspieler im Interview mit Esquire.

Ein enger Freund schildert der New York Post, dass es Kit Harington große Sorgen bereitet, sich von der Serie zu verabschieden. "Ihm wurde bewusst, dass es jetzt soweit ist, es ist vorbei. Sie haben alle über einen so langen Zeitraum so hart gearbeitet. Da fragt er sich: ‚Und jetzt?‘" Verständlich, wenn man sich so sehr mit einer Rolle identifiziert wie Kit Harington mit Jon Snow.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen