Frau nutzt einfaches Hausmittel aus dem Kühlschrank: Am nächsten Tag sind alle Blattläuse verschwunden
Frau nutzt einfaches Hausmittel aus dem Kühlschrank: Am nächsten Tag sind alle Blattläuse verschwunden
Weiterlesen

Frau nutzt einfaches Hausmittel aus dem Kühlschrank: Am nächsten Tag sind alle Blattläuse verschwunden

Wer Blattläuse entdeckt, will schnell und wirksam handeln und greift deshalb rasch zur Chemiekeule. Dabei helfen auch Hausmittel gut gegen Blattläuse. Wir stellen euch eines vor.

Blattläuse sind für viele HobbygärtnerInnen ein echtes Problem. Viele Pflanzen können von ihnen befallen werden und verkümmern schlimmstenfalls. Besonders Rosen und Clematis sind gefährdet.

Blattläuse natürlich bekämpfen

Blattläuse sind lästig. Doch mit Chemie gegen die kleinen Schädlinge vorzugehen, ist nicht die Lösung. Gerade wenn ihr Gemüse wie beispielsweise Tomaten anpflanzt, die auch später auf dem Teller landen sollen, solltet ihr nicht mit chemischen Mitteln gegen Schädlinge vorgehen.

Außerdem gefährden die Stoffe in Schädlingsbekämpfungsmitteln auch Schmetterlinge, Bienen und Hummeln. Greift deshalb eurer Gesundheit und der Natur zuliebe lieber auf ein einfaches, aber effektives Hausmittel zurück: Milch.

Milch gegen Blattläuse

Milch enthält Mikroorganismen, die die Schädlinge bekämpfen. Darüber hinaus stärkt die Milch die Abwehrkräfte der Pflanzen dank des Natriumphosphats, das darin enthalten ist, was Rosen und Co. weniger anfällig für Schädlinge, Pilzbefall und andere Krankheiten macht.

So funktioniert es:

Gebt 100 ml Milch und 200 ml Wasser in eine Sprühflasche und sprüht damit die Pflanzen gründlich ein. Wiederholt das Ganze am besten zweimal wöchentlich, bis der Befall komplett verschwunden ist. Achtet darauf, dass ihr die Milch-Wasser-Mischung auch unter die Blätter sprüht.

Schon bald sind eure Pflanzen wieder frei von Blattläusen!

Je frischer die Milch, desto besser

Die Milch, die ihr für die Schädlings-Bekämpfung verwendet, sollte möglichst frisch sein. Am besten nehmt ihr gleich Rohmlich vom Bauern, da sie besonders viele Mikroorganismen enthält. Denn sie sind es, die Blattläusen und Co. den Garaus machen. Viel Erfolg!

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen