Frau bekommt Zwillinge, doch zwei Wochen später schlägt Mutter Natur plötzlich zu

Frau bekommt Zwillinge, doch zwei Wochen später schlägt Mutter Natur plötzlich zu

Hannah Yarker bekommt Zwillinge: Anaya und Myla. Eigentlich nichts Außergewöhnliches heutzutage. Doch nach zwei Wochen klappt nicht nur Mutter und Vater die Kinnlade herunter, sondern der gesamten Verwandtschaft. Selbst Ärzte haben so etwas noch nie gesehen.

Die meisten Leute freuen sich, wenn sie erfahren, dass sie Zwillinge bekommen, so auch das Ehepaar Yarker. Womit sie nicht rechnen: Einmal auf der Welt sorgen ihre Töchter für eine Sensation.

Seltenes Phänomen

Zwillingsschwangerschaften an sich sind kein seltenes Phänomen, außer sie häufen sich innerhalb eines Orts auffällig, wie es in einer ukrainischen Kleinstadt der Fall ist. Der Fall der Yarker-Zwillinge ist aus einem ganz bestimmten Grund dann doch unglaublich: Die Kinder haben nach der Geburt verschiedene Hauttöne.

Die Chancen für Zwillinge mit verschiedenen Hautfarben liegen bei 1:1.000.000. Myala kommt mit ihren braunen Augen und dunklem Teint mehr nach ihrem Vater, Anaya sieht mit ihren blonden Haaren und blauen Augen aus wie Mutter Hannah.

Ungläubige Blicke

Hannah erzählt in der Sun, dass Fremde sie auf die äußerliche Unterschiedlichkeit der Kinder oft ansprechen, sogar im Supermarkt ist sie vor der Frage, ob die Schwestern miteinander verwandt sind, nicht gefeit.

Auch interessant
Sie hören Schreie unter der Terrasse: Als sie die Kacheln aufbrechen, folgt der große Schock

Die beiden Eltern können ihr Glück nicht fassen und freuen sich darüber, dass die Kinder so unterschiedlich sind. Hannah zur Sun: "Kyle und ich haben Freunden und Verwandten gesagt: Jetzt haben wir von beidem eins."

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen