3 Tipps, wie du mit 30 einen Körper wie mit 20 behältst

Der Übergang von den 20ern zu den 30ern ist einer der wichtigsten, nicht nur gesellschaftlich, sondern auch für unseren Körper. Es ist unmöglich, diese Veränderungen zu vermeiden, aber wir haben ein paar Tricks, mit denen du sie verlangsamen kannst.

3 Tipps, wie du mit 30 einen Körper wie mit 20 behältst
Weiterlesen
Weiterlesen

Vor dem Übergang von den 20ern in die 30er bekommen manche von uns blanke Panik. Es ist ein erster Schritt in Richtung mittleres Alter, und er ist beängstigend. Vor allem, wenn wir anfangen, bestimmte Veränderungen an unserem Körper zu bemerken.

Nach dem 30. Lebensjahr beginnt sich unser Körper stark zu verändern. Der Stoffwechsel verlangsamt sich, wir verlieren langsam unser Gedächtnis, unsere Haut verliert an Elastizität...

Aber die dreißiger Jahre sind auch voller einzigartiger Erfahrungen, die man machen kann! Deshalb geben wir dir einige Tipps, wie du deinen Körper an diese Veränderungen anpassen kannst.

Wirst du in deinen 30ern dick?

Mit 30 ist es sehr wahrscheinlich, dass man ein bisschen zunimmt, wenn man nicht aufpasst. Warum? Denn in diesem Alter kann sich der Stoffwechsel verlangsamen.

Vor allem der Basiskalorienverbrauch nimmt in den Dreißigern deutlich ab. Das bedeutet, dass dein Körper im Ruhezustand keine Kalorien mehr verbraucht.

Deshalb ist es an der Zeit, deine Ernährung ein wenig umzustellen! Einige Studien belegen, dass der tägliche Verzehr von grünem Tee dazu beitragen kann, dass dein Stoffwechsel noch einige Jahre lang aktiv bleibt.

Achte auf deine Haut

Es ist mehr als wahrscheinlich, dass du dich bis jetzt noch nicht mit Hautcremes, Seren usw. beschäftigt hast. Und das ist ganz normal. Mit 20 Jahren ist deine Haut auf dem Höhepunkt.

Aber in den 30er Jahren beginnt sich die Haut zu verändern und hört auf, auf natürliche Weise die notwendigen Mengen an Elastin, Hyaluronsäure und Kollagen zu bilden. Aus diesem Grund entstehen feine Linien und Fältchen.

Zum Glück kannst du mit den richtigen Schönheitsprodukten die Zeichen des Alterns noch ein paar Jahre hinauszögern. Hierfür empfehlen wir eine Routine mit: Peeling, Serum, Augenkontur und Feuchtigkeitscreme. Und natürlich solltest du beim Abschminken nicht vergessen, ein gutes Reinigungsmittel zu verwenden.

Gedächtnis

Ab dreißig nimmt auch deine Gedächtnisleistung ab. Was passiert also mit dem Gedächtnis mit 30? Stress. Stress ist der Grund dafür, dass man ab diesem Alter merkt, dass einem manche Dinge entfallen.

Ab dreißig nimmt auch deine Gedächtnisleistung ab. Was passiert also mit dem Gedächtnis mit 30? Stress. Stress ist der Grund dafür, dass man ab diesem Alter merkt, dass einem manche Dinge entfallen.

Diese 3 Tipps helfen gegen lästige Pickel Diese 3 Tipps helfen gegen lästige Pickel