5 Superfoods, die du ganz einfach in deinen Alltag integrieren kannst
5 Superfoods, die du ganz einfach in deinen Alltag integrieren kannst
5 Superfoods, die du ganz einfach in deinen Alltag integrieren kannst
Weiterlesen

5 Superfoods, die du ganz einfach in deinen Alltag integrieren kannst

Von Ipek Nesin

Ihr wollt abnehmen, könnt und wollt aber nicht auf eure Lieblingsschokolade verzichten? Dann sind diese Superfoods für euch genau das Richtige.

Die ersten Sonnenstrahlen haben viele aus ihrem Homeoffice-Blues geholt und vermutlich die schmerzhafte Erinnerung daran geweckt, dass der Sommer unmittelbar vor der Tür steht. Höchste Zeit, um auch zu Hause wieder ein bisschen Sport zu treiben und auf die Ernährung zu achten. Stefan Lehner ist Ernährungscoach und verrät der französischen Ausgabe der Vogue, auf welche Superfoods man auf keinen Fall verzichten sollte.

Auf den Nährwert kommt es an

Mit dem Wunsch, sich gesund zu ernähren, kommt die Idee, bestimmte sogenannte schädliche Lebensmittel […]. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es nur einen kurzfristigen Effekt hat, jemanden, der sehr am Genuss bestimmter Zutaten hängt, zu zwingen, diese zu reduzieren oder wegzulassen.

Stattdessen empfiehlt der Experte, auf Lebensmittel mit hohem Nährwert zu setzen. So muss auf die kleinen Sünden im Alltag nicht ganz verzichtet werden – das bringt dem Körper zwar nicht viel, der Moral aber schon. Naschkatzen sollten sich also diese fünf Superfoods gut merken.

Grüne Säfte

"Es gibt keinen besseren Weg, den Tag zu beginnen, als mit grünen Säften", erklärt Lehner. Denn aus diesen zieht sich der Körper alle guten Nährstoffe und nimmt sie auf. Und sie sind ganz schnell und einfach zu Hause gemacht. Für den perfekten Saft verwendet ihr am besten nur Gemüse. Für den süßen Touch könnt ihr aber auch einen Apfel oder eine Birne hinzugeben. Was empfiehlt der Experte? "Mein typisches Rezept: Gurke, Stangensellerie, Blattgemüse, Petersilie, Ingwer, Zitrone, Apfel."

Gekeimte Samen und junge Sprossen

Diese Superfoods sind sehr reich an Nährstoffen, weil sie sich in der Mitte ihres Wachstumszyklus befinden. Wer sie nicht zu Hause züchten möchte, kann sie ganz einfach im Bioladen kaufen. Besonders gut schmecken sie im Salat.

Super gesund und schnell gemacht: Grüne Säfte Christina Rumpf@Unsplash

Algen

Egal ob frisch oder getrocknet: Algen sind voll von Mineralien. Auch wenn sie aus eher verschmutzen Gewässern kommen, nehmen sie davon nur sehr wenig auf. Lehners Tipp: "Zögern Sie nicht, sie überall einzuschieben! Um einen Salat aufzupeppen, ein Dressing zu verbessern, Kaviar zuzubereiten…"

Samen

Hanf- und Chiasamen sind eine unverzichtbare und pflanzliche Quelle für Omega 3 und 6, Kalzium, Kupfer, Phosphor und Vitamin B9. Egal, ob im Müsli, in Säften oder im Nachtisch: Samen sind fast überall eine gute und leckere Ergänzung.

Grüne Salatblätter mit starker Pigmentierung

"Die Regel, die man sich merken sollte: Je dunkler das Grün der Blätter, desto konzentrierter sind sie an Nährstoffen, Chlorophyll, Vitaminen A und B, Kalzium, Eisen oder sogar Ballaststoffen." In der Küche sollten also Grünkohl, Mangold und Spinat nicht fehlen.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen