Alkoholkonsum: Je älter man wird, umso heftiger wird der Tag danach

Alkoholkonsum: Je älter man wird, umso heftiger wird der Tag danach

War man mit 20 nach einer durchzechten Nacht topfit am nächsten Tag, so sieht die Sache mit 30 schon etwas anders aus. Doch warum setzt uns der Alkoholkonsum von Jahr zu Jahr mehr zu?

Wir alle haben es schon mal getan: Einen über unseren "Durscht" getrunken. Warum auch nicht? Man beherrscht plötzlich auch die komplizierteste aller Fremdsprachen und hat lustige Gleichgewichtsstörungen - die Welt als Karussell! Doch fällt dir der Tag danach auch von Jahr zu Jahr schwerer?

Der Morgen danach wird zur Qual

Je älter wir werden, desto heftiger wird der Tag danach. Man hat das Gefühl, schon wenige Gläser Alkohol reichen aus und man liegt am nächsten Tag flach. Konnte man mit 20 noch nächtelang um die Häuser ziehen, ist man mit 30 schon nach einem Gläschen Wein halb tot. Woran liegt es, dass wir Alkohol immer schlechter vertragen? 

Der Körper verträgt Alkohol nicht mehr

Dass wir Alkohol schlechter vertragen, hat körperliche Ursachen. Ab einem gewissen Alter kann der Körper Wasser nicht mehr so gut speichern wie vorher. Trinken wir zusätzlich noch Alkohol, entzieht das dem Körper noch mehr Flüssigkeit. Die Folge ist, dass wir dehydrieren. Das bekommen wir durch Durst, Schwäche, Kopfschmerzen oder in schweren Fällen sogar Herzrasen, Muskelkrämpfe oder Bewusstlosigkeit zu spüren.

Dazu kommt, dass Alkohol die Magenschleimhaut reizt und dazu führt, dass mehr Prostaglandin E2 und Trhomboxan B2 im Körper sind. Diese zwei Substanzen sorgen für Übelkeit, Durchfall und Kopfschmerzen. 

Abgesehen davon, ist es für unseren Körper immer schwieriger, Alkohol abzubauen. Alkohol ist prinzipiell wasser- und nicht fettlöslich. Das heißt es braucht Wasser, um ihn abzubauen. Wasser wird im Körper vor allem in Muskelmasse gespeichert, nicht in Fett. Da wir mit zunehmenden Alter immer mehr Fett- und weniger Muskelmasse haben, ist es für unseren Körper schwieriger, Alkohol abzubauen. Die Folgen des Alkoholkonsums werden heftiger.

Auch die Leber ist nicht mehr die Alte... 

Auch interessant
Wie alt sind Deine Ohren wirklich?

Das wird nur noch dadurch verschlimmert, dass unsere Leber nicht mehr so leistungsfähig ist wie früher. Die Leber reinigt den Körper von Giftstoffen, wie Alkohol. Mit jedem Lebensjahr, nimmt aber die Produktivität der Leber ab und deshalb wird der Entgiftungsprozess verlangsamt. Der Giftstoff Acetaldehyd, der vom Alkohol stammt, bleibt demnach längere Zeit in unserem Körper und wird weniger schnell abgebaut.

Wie es aussieht, müssen wir in Zukunft wohl auf Limonade zurückgreifen ... oder mit den Konsequenzen leben!

• Birgit Meier
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen