Aphten: Aus diesem Grund bekommen viele von uns die schmerzhaften Bläschen im Mund

Aphten sind eine der häufigsten Mundkrankheiten in der Bevölkerung. Es handelt sich zwar um ein gutartiges Geschwür, ist allerdings recht lästig.

Aphten: Aus diesem Grund bekommen viele von uns die schmerzhaften Bläschen im Mund
Weiterlesen
Weiterlesen

Fast jeder von uns hat schon einmal ein Mundgeschwür gehabt. Diese kleinen Geschwüre können an der Innenseite der Wangen, am Zahnfleisch, am Gaumen und sogar auf der Zunge auftreten und verursachen bei den meisten Patient:innen leichte Schmerzen und Unbehagen.

Was sind Aphten?

Aphten sind Verletzungen, die in der Mundschleimhaut auftreten. In der Regel handelt es sich um eine kleine Wunde, die in den meisten Fällen nicht größer als 10 mm ist.

Sie heilen in der Regel innerhalb von ein bis zwei Wochen von selbst ab. In einigen Fällen ist jedoch eine spezifische Behandlung erforderlich, insbesondere wenn mehrere Läsionen auftreten oder wenn sie mit der Zeit nicht abheilen. In diesem Fall ist es am besten, sich von Apotheker:innen oder Ärzt:innen beraten zu lassen.

Niemand muss sich dafür schämen, Aphten zu haben, es ist fast nie eine Frage der Mundhygiene. Etwa 17 % der Bevölkerung leiden irgendwann in ihrem Leben an dieser Art der Verletzung im Mundraum.

Warum treten Aphten auf?

Aphten sind für Ärzt:innen ein Rätsel, da die Ursache für ihr Auftreten noch immer unbekannt ist. Es gibt jedoch einige Faktoren, die das Auftreten von Aphten verursachen können. Der häufigste Grund ist einfach: Sie werden durch scharfe Gegenstände, Schläge oder Bisse auf der Innenseite der Wangen verursacht. Auch Reibungen durch Zahnspangen oder schlecht sitzende Zahnprothesen können Verletzungen verursachen, die zu Aphten führen.

Aphthen treten häufiger bei Kindern auf, aber auch bei Erwachsenen mit geschwächtem Immunsystem. Die häufigsten Gründe für Mundgeschwüre sind Virusinfektionen, wie Herpes oder die Grippe. Auch Stress, Vitamin- und Eisenmangel - welcher wiederum zu einer Anämie führen kann - können Aphten verursachen.

Es ist zwar nicht ganz geklärt, warum sie auftreten, aber sie verschwinden oft so schnell wie sie gekommen sind. Es gibt also keinen Grund zur Besorgnis.

Weder zu viel, noch zu wenig: So viel Schlaf ist wirklich gesund Weder zu viel, noch zu wenig: So viel Schlaf ist wirklich gesund