Aromatherapie: Behandlung mit ätherischen Ölen, verschiedene Diffuser, Rezepte

Aromatherapie: Behandlung mit ätherischen Ölen, verschiedene Diffuser, Rezepte

Du vertraust alternativer Medizin und bist von ätherischen Ölen und ihrer Wirkung überzeugt, weißt aber nicht, wie du sie anwenden sollst? Wir verraten dir alles, was du über das Thema Aromatherapie wissen musst.

Aromatherapie: Behandlung mit ätherischen Ölen

Mit Aromatherapien werden in der alternativen Medizin psychische oder physische Beschwerden mithilfe von ätherischen Ölen behandelt. Jedes ätherische Öl hat seine eigenen Eigenschaften, mit denen unterschiedliche Beschwerden gelindert oder geheilt werden könne. Ätherische Öle können ebenfalls für Massagen sowie für Wellness oder Meditationskurse verwendet werden.

Der freigesetzte Duft des jeweiligen ätherischen Öls hat eine beruhigende Wirkung auf Körper und Geist.

Aromatherapie: Anwendung Duftspender

Um in den vollen Genuss der Aromatherapie zu kommen, empfehlen Experten einen Duftspender, der den Duft im Raum effektiv verteilt. So werden Geist und Sinne angeregt, ohne sich dabei dessen bewusst zu sein. Gleichzeitig sorgt der Duft für eine entspannende und harmonische Atmosphäre daheim.

Als Duftspender für ätherische Öle kommen unterschiedliche Arten von Raumbeduftern in Frage. Man unterscheidet zwischen elektrischen Geräten und herkömmlichen Duftlampen. Bei den elektrischen, akku- oder batteriebetriebenen Diffusern wird der Duft entweder durch Vernebelung, Wärmeverdunstung oder Ventilation im Raum verteilt. Einige Geräte verteilen die Aromen durch Ultraschalltechnik, die dafür sorgt, dass die Partikel der ätherischen Öle freigesetzt werden und gleichzeitig die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Aromatherapie: Rezepte

Es gibt zahlreiche Rezepte für Aromatherapien. Dabei ist darauf zu achten, dass die sorgfältig abgestimmten Rezepte genau eingehalten werden, damit sich die Wirkung voll entfalten kann.

Ein wirksames Mittel gegen Stechmücken setzt sich aus 3 Tropfen Zitronenöl, 3 Tropfen Zitronensaft und 2 Tropfen Geraniumöl zusammen. Diese Mischung verjagt die Stechmücken und garantiert eine stichfreie Nacht.

Auch interessant
Diese Katze wird mit Wodka abgefüllt, aber aus gutem Grund

Für einen entspannten Abend sorgt eine Mischung aus 4 Tropfen Bergamotte-Öl, 3 Tropfen Orangenöl und 3 Tropfen Lavendelöl. Den Duft einfach im Haus verteilen lassen.

Wer an chronischen Schlafstörungen leidet, kann 6 Tropfen Lavendelöl, 3 Tropfen Zedernöl mit 1 Tropfen Orangenöl mischen und den damit befüllten Duftspender im Schlafzimmer aufstellen. Damit sollte eine ruhige Nacht garantiert sein.

Dimitrij Wolf
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen