Ärzte lassen Mutter nicht zu ihrem Kind: Der Grund macht wütend
Ärzte lassen Mutter nicht zu ihrem Kind: Der Grund macht wütend
Ärzte lassen Mutter nicht zu ihrem Kind: Der Grund macht wütend
Weiterlesen

Ärzte lassen Mutter nicht zu ihrem Kind: Der Grund macht wütend

Das Kind eines Pärchens wird wegen einer Entzündung in der Kinder-Notfallstation eingeliefert. Dort wartet auf einen Elternteil allerdings eine böse Überraschung.

Wer Kinder hat, kann die Stunden, die er beim Arzt verbracht hat, nicht mehr zählen. Manchmal kann man auch einen Besuch im Krankenhaus nicht vermeiden. Wenn möglich, wachen oft beide Elternteile am Bett des Kindes. Im Süden von Frankreich wurde allerdings einer Mutter der Zutritt zum Krankenbett ihres Sohnes aus einem schrecklichen Grund verweigert.

Ein Schock für die Mutter

Während die biologische Mutter bei ihrem dreijährigen Sohn bleiben darf, wird der anderen Mutter der Zugang zum Behandlungszimmer verweigert. Céline, die betroffene Mutter, berichtet auf der Seite Komitid von dem Vorfall:

Das war ein Schock, das hat mir die Sprache verschlagen. Wir wollten keinen Aufstand machen, aber so etwas sagt man doch nicht vor dem Kleinen, das ist doch die reinste Tortur für ihn!

Zwei Männer in weißen Kitteln hindern Céline daran, ins Zimmer zu kommen, obwohl sie den Nachweis über ihr elterliches Sorgerecht bei sich hat. Diese Worte treffen die Mutter hart.

Die Polizei reagiert ungewöhnlich

Wir haben uns gesagt, dass sie nicht an homosexuelle Familien gewöhnt sind, aber ich fand es trotzdem extrem respektlos. Vor dem eigenen Kind nicht als Elternteil anerkannt zu werden, hat sich angefühlt wie ein Elektroschock.

Das Paar beschließt nach diesem Vorfall, bei der Polizei Anzeige zu erstatten, wie Céline berichtet. Dort empfehlen ihnen die Polizisten jedoch, das unangebrachte Vorgehen nur protokollarisch festzuhalten.

Das ist natürlich ein weiterer Schlag ins Gesicht der Familie, die sich nur um ihren kranken Sohn kümmern wollte und merkt, wie viel mehr Toleranz es in unserer Gesellschaft noch braucht. Schade, dass wir noch lange nicht so weit sind.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen