Corona: Dieses Land hält auch 2021 seine Grenzen für Touristen geschlossen

Trotz weltweiten Impfkampagnen ist das Coronavirus noch nicht besiegt. Reiseeinschränkungen und -warnungen werden sind momentan wieder ein Thema. Ein Land lässt nach wie vor keinen Tourismus zu.

Corona: Dieses Land hält auch 2021 seine Grenzen für Touristen geschlossen
Weiterlesen
Weiterlesen

Ein Kontinent hat entschieden, auch weiterhin keine Touristen ins Land zu lassen. Australien ist schon seit Längerem für seine strengen Corona-Maßnahmen bekannt.

Geschlossene Strände, Reiseeinschränkungen und wochenlange harte Lockdowns dominieren das Leben auf dem Kontinent. Seit März 2020 sind die Grenzen für ausländische Reisende geschlossen. Wie es aussieht, könnte das noch eine Weile so bleiben.

Australische Regierung zieht Konsequenzen

Wegen seiner effektiven Pandemiebekämpfung ist Australien bisher vergleichsweise gut mit dem Coronavirus klargekommen. Fast hätte es das Land sogar geschafft, das Virus ganz zu besiegen.

Bis Dezember hat sich die Zero Covid-Strategie des Landes gut bewährt, sodass manche Experten diese Lösung auch in Deutschland angedacht haben.

Danach sind die Fälle jedoch wieder gestiegen, was einen baldigen Urlaub in Australien unwahrscheinlich macht. Die australische Regierung zieht Konsequenzen.

Die Stellungnahme lautet: Es werden auch noch in diesem Jahr keine Touristen ins Land gelassen. So wolle man das Virus auch weiterhin daran hindern, sich auszubreiten.

Übertragung des Virus verhindern

Brendan Murphy ist medizinischer Chefberater der Regierung und erklärt gegenüber dem TV-Sender ABC, warum Australien auch in Zukunft diese strikte Einreiseregeln beibehalten will:

Selbst wenn wir einen großen Teil der Bevölkerung geimpft haben, wissen wir nicht, ob das die Übertragung des Virus verhindern wird.

Australien impft seit Februar

Die Hoffnung auf ein Touristenvisum kann man beim Traum auf einen warmen Urlaub also gleich wieder vergessen. Auf der Seite des auswärtigen Amts ist zu lesen:

Es gilt weiterhin ein umfassendes Einreiseverbot für alle ausländischen Reisenden ohne ständigen Aufenthaltstitel in Australien. Insbesondere touristische Besuche sind grundsätzlich nicht gestattet, Touristenvisa werden entsprechend nicht erteilt. Ausgenommen vom Einreiseverbot sind u.a. deutsche Staatsangehörige mit Aufenthaltserlaubnis in Australien und deren unmittelbare Familienangehörige (Ehegatten, minderjährige Kinder, Erziehungsberechtigte, nicht jedoch Eltern).

Eine Impfkampagne gegen das Coronavirus, wie sie in Deutschland bereits seit Ende Dezember läuft, beginnt in Australien im Februar diesen Jahres. Mal sehen, wie lange das noch dauert!