Coronavirus: Frauen reagieren heftiger auf Impfungen als Männer
Coronavirus: Frauen reagieren heftiger auf Impfungen als Männer
Coronavirus: Frauen reagieren heftiger auf Impfungen als Männer
Lire la vidéo
Weiterlesen

Coronavirus: Frauen reagieren heftiger auf Impfungen als Männer

Es ist nicht das erste Mal, dass Männer und Frauen unterschiedlich auf einen Impfstoff reagieren. Doch die noch neuen Corona-Vakzine lösen nun vor allem bei Frauen Unsicherheit und Besorgnis aus.

Aufgrund von Hormonen, Genen und unterschiedlichen Dosierungen beim Spritzen stellten Forscher schon in der Vergangenheit Gegensätze zwischen den Reaktionen der beiden Geschlechter fest.

Auch Mikrobiologin und Immunologin Sabra Klein von der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health ist das schon gewohnt:

Dieser Geschlechtsunterschied stimmt völlig mit früheren Berichten über andere Impfstoffe überein.

Nebenwirkungen sind bei Frauen häufiger und stärker

Wie bei allen Impfstoffen sind viele Menschen auch bei der Corona-Impfung vorsichtig und skeptisch. Einige haben Angst, da unterschiedliche Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen werden können.

Eine Studie der Zentren für Krankheitskontrolle und -Prävention in den USA wertet die Impfdosen aus, die Amerikanern bis dahin verabreicht wurden. Während Frauen nur 61,2 Prozent des Impfstoffes erhielten, machen sie ganze 79,1 Prozent der Patienten aus, die Nebenwirkungen zeigen.

Ein weiterer Bericht von Januar zeigt, dass sowohl beim Impfstoff von Moderna, als auch bei dem von Pfizer seltene anaphylaktische Reaktionen fast ausschließlich bei Frauen auftreten.

Andere Untersuchungen weisen ähnliche Phänomene auf

Mehr Männer als Frauen wurden 2009 gegen die Grippe geimpft. Dennoch war die Zahl der der allergischen Reaktionen bei den Frauen vier mal so hoch, wie eine Studie aus dem Jahr 2013 belegt.

80 Prozent der anaphylaktischen Reaktionen, die zwischen 1990 und 2016 durch Impfungen ausgelöst wurden, kamen bei Frauen vor, nur 20 Prozent bei Männern.

Ein gutes Zeichen

Dr. Klein kann die Frauen beruhigen. Meistens fallen die Nebenwirkungen schwach aus und halten nicht lange an. Sie können sogar als gutes Zeichen betrachtet werden.

Sie teilen uns mit, dass unser Immunsystem Arbeit verrichtet. Das bedeutet, der Impfstoff wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Wirkung zeigen und den Körper effektiv schützen.


Mehr