Coronavirus: Wissenschaftlicher Rat hält zweite Welle für sehr wahrscheinlich
Coronavirus: Wissenschaftlicher Rat hält zweite Welle für sehr wahrscheinlich
Weiterlesen

Coronavirus: Wissenschaftlicher Rat hält zweite Welle für sehr wahrscheinlich

Die meisten Bundesländer haben nun endlich Sommerferien, doch der französische wissenschaftliche Rat schlägt Alarm: Denn während die Maßnahmen zum Schutze vor Corona in ganz Europa immer weiter gelockert werden, steht bereits eine zweite Welle vor der Tür.

Seit einigen Monaten schon sind die Nachrichten rund um Covid-19 alles andere als gut. Die Pandemie, die weltweit bereits mehr als 600.000 Menschen das Leben gekostet hat, scheint sich nicht vertreiben zu lassen.

Eine Sorge wird zur Realität

Ganz im Gegenteil: Einige Länder, darunter vor allem Südafrika, Brasilien und die USA, hat das Virus sogar immer stärker im Griff. Während in Deutschland seit Ausbruch des Virus knapp 9.000 Menschen an Covid-19 gestorben sind, haben die USA seit Anfang Juli mit 60.000 Neuinfektionen pro Woche zu kämpfen. Eine Tatsache, die Donald Trump nun auch zu einer Maskenpflicht umstimmt.

In einem Interview zieht Jean-François Delfraissy, der Vorsitzenden des wissenschaftlichen Rats in Frankreich, eine realistische Bilanz, indem er sich auf die Beschaffenheit des Coronavirus bezieht: Der Immunologe erklärt, dass Covid-19 im Gegensatz zu einer Grippe kein saisonales Virus ist und immer wieder auftreten wird.

3 mögliche Corona-Szenarien

Ihm zufolge wird das Virus voraussichtlich aus der südlichen Hemisphäre zurückkehren. Entsprechend hält Jean-François Delfraissy 3 Szenarien für möglich: Das erste ist auch gleichzeitig das positivste, bei dem das Virus in der nächsten Saison Richtung Norden wandert und infolgedessen verschwindet.

Das zweite Szenario ist dem Wissenschaftler zufolge das realistischste und geht von einer zweiten Welle des Coronavirus aus, mit der man jedoch anders umgehen werden muss.

Zu guter Letzt bringt der Franzose noch eine dritte Möglichkeit ins Spiel, die selten in Betracht gezogen wird: Das Virus richtet sich chronisch für eine lange Zeit bei uns ein, wird dafür jedoch weniger intensiv.

Der Immunologe geht sehr stark davon aus, dass es zu dem zweiten Szenario kommen wird und wir im Oktober, November und Dezember mit einer aus Süden kommenden neuen Covid-19-Welle konfrontiert werden. Mehr Informationen findet ihr in unserem Video zu diesem Artikel.

Von Pia Karim
Letzte Änderung

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen