Covid-19: Dieser Friseur-Service darf während der Pandemie nicht mehr angeboten werden
Covid-19: Dieser Friseur-Service darf während der Pandemie nicht mehr angeboten werden
Covid-19: Dieser Friseur-Service darf während der Pandemie nicht mehr angeboten werden
Weiterlesen

Covid-19: Dieser Friseur-Service darf während der Pandemie nicht mehr angeboten werden

Corona-Pandemie: Was ist eigentlich noch erlaubt und was verboten? Langsam verlieren immer mehr Bürger und Bürgerinnen die Übersicht über die Beschränkungen. Auch in Bezug auf Friseure gibt es Service-Beschränkungen...

Es scheint sich gefühlt täglich etwas an den Bestimmungen zu den Sicherheitsmaßnahmen rund um die Coronavirus-Pandemie zu ändern. Am besten würden wir nach Virologen ja so tun, als ob wir alle infiziert wären. Von diesen Maßnahmen bekommen auch Friseure ihren Teil ab.

Diesen Service darf Friseur während Corona nicht machen

Das Wiesbadener Verwaltungsgericht reicht im Eilverfahren ein neues Gesetz bezüglich Covid-19 ein. In einem neuen Beschluss bezüglich der aktuellen staatlichen Maßnahmen und Beschränkungen zur Pandemie-Bekämpfung (Aktenzeichen: 5 L 1237/20.WI) wird Folgendes festgelegt: Demnach ist das Augenbrauenfärben beim Friseur nicht erlaubt.

Dies sehr zum Ärger einer Friseursalon-Betreiberin. Die Friseurin hinterfragt nämlich diese Maßnahme und zieht vor Gericht, um dagegen anzukämpfen. Schließlich wären andere Friseurtätigkeiten zurzeit noch möglich.

Augenbrauenfärben wird auch von anderen Dienstleistern wie in "Brow Bars" durchgeführt.  Peter Cade@Getty Images

Dienstleistung nicht nur beim Friseur möglich

Denn nach derzeit geltender Corona-Verordnung darf ein Friseurbetrieb zwar geöffnet bleiben, das Färben der Augenbrauen sei jedoch eine Dienstleistung, die nicht ausschließlich von Friseuren durchgeführt werde, so das Gericht in seiner Begründung.

Gegen die Entscheidung des Gerichts kann Beschwerde eingereicht werden. Im Falle des Wiesbadener Verwaltungsgerichts entscheidet darüber aber wiederum der Hessische Verwaltungsgerichtshof.

Augenbrauenverschönerung erst nach dem "soften Lockdown"

Zurzeit scheint es also fixe Sache, dass das Färben von Augenbrauen weiterhin nicht möglich sein wird. Doch zumindest bleibt uns der Haarschnitt erhalten! Sonst würden Stars und Sternchen wie Carmen Geiss wieder nach dem Friseur rufen, wie im ersten Lockdown.

Nicht nur beim Friseur kann man oder Frau sich die Augenbrauen verschönern lassen: Auch in Kosmetikstudios wird diese Dienstleistung angeboten. Diese müssen allerdings nach der derzeit bestehenden Corona-Verordnung bis frühestens Ende November geschlossen bleiben.

Von Maximilian Vogel

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen