Covid-19: Patientin müssen wegen Infektion drei Finger amputiert werden
Covid-19: Patientin müssen wegen Infektion drei Finger amputiert werden
Covid-19: Patientin müssen wegen Infektion drei Finger amputiert werden
Weiterlesen

Covid-19: Patientin müssen wegen Infektion drei Finger amputiert werden

Von Lea Pfennig

Einer Patientin mit schwerem Covid-Verlauf sind die Finger abgestorben. Ein seltener und umso schockierender Fall, mit dem sich nun die angesehene Fachzeitschrift European Journal of Vascular and Endovascular Surgery beschäftigt.

Fieber, Husten, Kopfschmerzen, Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn... Wir alle kennen die Standardsymptome von Covid-19 mittlerweile in- und auswendig. Doch je nach Patient können sich die Anzeichen stark unterscheiden und manchmal sind auch Symptome dabei, mit denen niemand gerechnet hätte: Schäden an der Zunge, Haarausfall, Tinnitus... Ihr seht also, die Liste der Symptome ist lang und ziemlich breit gefächert.

Drei abgestorbene Finger

Ein im Januar in der Fachzeitschrift European Journalof Vascular and Endovascular Surgery erschienener Artikel beschäftigt sich mit einem ganz besonderen Fall. In Italien hatten es die Ärzte im April 2020 mit einer 86-jährigen Patientin zu tun, deren Finger bei Eintreffen im Krankenhaus "taub" waren. Der verantwortliche Arzt berichtet:

Am Zeige- und Ringfinger sowie dem kleinen Finger der rechten Hand hatte sie eine trockene Brandwunde (...) Im März wurde bei ihr ein akutes Koronarsyndrom festgestellt und sie bekam Blutverdünner.

Bald schöpfen die Pflegekräfte den Verdacht, dass sich die Patientin mit Covid-19 infiziert hat. Zwar wies sie keinerlei Symptome auf, doch der Corona-Test fiel positiv aus.

Amputation ohne Komplikation

Die Finger der Patienten sind bereits so abgestorben, dass sie schließlich amputiert werden, um schwerwiegendere Komplikationen zu vermeiden:

Nachdem ihr eine Dosis niedermolekulares Heparin verabreicht wurde, wurden ihre abgestorbenen Finger ohne Komplikationen amputiert.

Ein unerklärliches Symptom?

Doch wie lässt es sich erklären, dass durch das Virus die Finger der Patientin abgestorben sind? In ihrem Bericht heben die Mediziner hervor, dass die Infektion zu einer intravaskulären Thrombose geführt hat, weswegen die Finger nicht mehr durchblutet wurden.

Auch die 18-jährige Élia aus Belgien ereilte ein ähnliches Schicksal. Bei ihr musste jedoch infolge der Corona-Infektion ein Bein amputiert werden. Allerdings hatte sie keinerlei Vorerkrankungen. Die junge Frau schwebt mittlerweile nicht mehr in Gefahr und erklärt optimistisch gegenüber rtbf.be "es hätte auch deutlich schlimmer kommen können". Mehr Informationen dazu in unserem Video zu diesem Artikel.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen