Covid-Forscher behauptet: Omikron hat sich im Stillen schon vor Alpha und Delta entwickelt

Seit einigen Tagen hält die Omikron-Variante die Welt in Atem. Auch wenn die ersten Fälle dieser Mutation des Coronavirus erst jetzt bekannt werden, behauptet ein Forscher nun: Die neue Variante gab es schon früher; sie konnte sich nur jetzt erst durchsetzen.

Auch wenn einige Forscher:innen die Hoffnung hegen, Omikron könne das Ende der Corona-Pandemie bedeuten, verbreitet sie bei einem großen Teil der Bevölkerung eher Angst und Schrecken. Die Variante scheint nicht nur ansteckender als seine Vorgänger zu sein, sondern könnte auch über eine gewisse Impfresistenz verfügen. Forscher:innen lässt das allerdings vor einem Rätsel stehen: Angeblich ist die Omikron-Variante nämlich gar nicht so neu. Wie kann es also sein, dass sie sich erst jetzt so rasant verbreitet?

Omikron hat sich in aller Stille weiterentwickelt

Wolfgang Preiser von der Stellenbosch University in Südafrika gehört zu den Entdeckern der Covid-Variante Omikron. Der dpa gegenüber verrät er, dass die Mutation gar nicht so neu ist, wie ursprünglich angenommen:

Nach derzeitigem Kenntnisstand hat sich eine frühe Form von Omikron schon vor der Entstehung von Alpha und Delta als eigener Virustyp entwickelt.Dieser Virustyp hat sich dann vermutlich über viele Monate weiterentwickelt, ohne aufzufallen.

Die Gründe bleiben im Unklaren

Noch ist allerdings unklar, wieso die Omikron-Variante sich erst jetzt so rasant verbreitet. Eine Annahme ist, dass der Virusvariante bislang einige Mutationen gefehlt haben könnten, um wirklich in dem heutigen Ausmaß um sich greifen zu können.

Noch ist die Anzahl der Infektionen mit Omikron im Vergleich zur Delta-Variante recht gering; dies könnte sich allerdings schlagartig ändern. Das ECDC (Europäisches Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten) geht davon aus, dass Omikron schon innerhalb der nächsten Monate die vorherrschende Covid-Variante auf dem europäischen Kontinent werden könnte.

Die Annahme, Omikron habe sich bei einer Person mit Immunschwäche in aller Ruhe weiterentwickeln können, schließt der Forscher zwar nicht aus, allerdings gibt es bis heute keine Beweise dafür.

COVID: Ist die Omikron-Variante tödlicher als Delta? COVID: Ist die Omikron-Variante tödlicher als Delta?