Dermatologen verraten: So oft muss man sich wirklich am Tag das Gesicht waschen

Zwischen dem ganzen Händewaschen darf man nicht vergessen, auch sein Gesicht zu reinigen. Ansonsten kann eure Haut dort auch erheblichen Schaden erleiden. Wir zeigen euch, worauf ihr dabei achten müsst, und vor allem, wie oft ihr euch das Gesicht waschen solltet.

Dermatologen verraten: So oft muss man sich wirklich am Tag das Gesicht waschen
Weiterlesen
Weiterlesen

Das Coronavirus hat schon längst angefangen, sich auch auf unser Privatleben auszuwirken. Um eine unkontrollierte Verbreitung zu verhindern, werden wir werden angeregt, besonders auf unsere Handhygiene zu achten.

Gesicht waschen nicht vergessen

Mittlerweile kennt jeder die Regeln: Gut einseifen, 20 Sekunden waschen und dann gründlich abtrocknen. Doch dabei lassen wir andere wichtige Routinen außer Acht. Wie sieht es zum Beispiel mit dem Gesicht aus. Muss ich das auch regelmäßig waschen und wenn ja, wie oft? Wir erklären es euch.

Im Laufe des Tages häuft sich so einiges an Dreck, Öl und toter Haut in unserem Gesicht an. Das passiert beispielsweise, wenn ihr Sport gemacht oder einen Helm getragen habt. Aber auch in allen anderen Fällen muss das Gesicht gewaschen werden, um zu verhindern, dass ihr Akne in eurem Gesicht bekommt.

Nicht nur Hände, sondern auch das Gesicht muss regelmäßig gewaschen werden.  PeopleImages / Getty Images

Meghan Feely erklärt gegenüber der HuffPost außerdem, dass sich auf der Haut auch Rückstände andere Schadstoffe absetzten können, die dann gegebenenfalls zu fiesen Infektionen führen können.

Übrigens: Ihr tragt gerne Make-up, benutzt abends aber nur Abschminktücher, bevor ihr schlafen geht? Das kann auch gefährlich werden. Die enthalten nämlich synthetische Stoffe, die ihr sicher nicht über Nacht auf eurer Haut lassen wollt.

Waschen mit Gesichtsreiniger ist also grundsätzlich sehr vernünftig. Doch wie häufig sollte man es machen? Zu viel des Guten ist schließlich auch schädlich.

Waschrhythmus hängt vom Hauttyp ab

Tatsächlich kommt das auf euren Hauttypen an. So verschieden unsere Körper sind, so unterscheiden sich auch unsere Gesichtstypen voneinander. Ihr habt von Natur aus Akne? Dann ist es wichtig, euer Gesicht mindestens zweimal täglich zu waschen, um die Haut nicht zusätzlich verunreinigt zu lassen.

Dermatologe Steven Xu warnt Leute mit trockener Haut, es nicht zu übertreiben. Reiniger entfernen nicht nur die oberste Schicht der Haut, sondern auch einige der natürlichen Körperöle. Übermäßiges Waschen kann die Haut also noch trockener machen.

Das gilt auch für ältere Menschen. Die Haut verliert im Alter an Feuchtigkeit und sollte deswegen dann auch nur noch einmal pro Tag gereinigt werden.

Das richtige Mittel ist entscheidend

Grundsätzlich macht man mit einem milden Gesichtsreiniger nichts falsch. Für die meisten unter euch dürften diese zur Hygiene ausreichen. Solltet ihr eine sehr sensible Haut haben, dann greift lieber zu nicht-alkoholischen Reinigern, die weniger aggressiv sind. Habt ihr aber regelmäßig mit Akne zu kämpfen, dann probiert mal ein Mittel aus, das Salizylsäure und Benzoylperoxid enthält. Es wird euch helfen!

Tut es also nicht Shawn Mendes gleich, der letztens behauptete, wer regelmäßig meditiere, der bleibe glückliche und somit virusfrei. Wascht euch lieber weiterhin Hände und mit den neuen Tipps auch das Gesicht, und setzt euch so gegen Covid-19 zur Wehr. Wenn ihr dafür etwas Motivation benötigt, dann schaut euch doch mal diese tierische Nachricht von Arnold Schwarzenegger an.