Diese Hausmittel wirken Wunder gegen den Kater am Morgen danach
Diese Hausmittel wirken Wunder gegen den Kater am Morgen danach
Diese Hausmittel wirken Wunder gegen den Kater am Morgen danach
Weiterlesen

Diese Hausmittel wirken Wunder gegen den Kater am Morgen danach

Wer am Abend zu tief ins Glas schaut, dem ist am morgen meist Elend zumute. Entdeckt deshalb schnell die besten natürlichen Mittel, die euch dabei helfen, euren Kater gut zu überstehen.

In Deutschland werden die Corona-Maßnahmen langsam gelockert. Mit etwas Glück werden bald sogar die Clubs wieder öffnen. Wenn ihr abends beim Feiern gerne mal zum Alkohol greift, solltet ihr euch allerdings mit diesen natürlichen Tipps vertraut machen, die euch dabei helfen, den Kater am nächsten Morgen locker wegzustecken.

Tipps, mit denen ihr euren Kater auskuriert

1. Wasser trinken: Mittlerweile ist jedem bekannt, dass Wasser gegen Kater hilft. Der Alkohol entzieht eurem Körper Flüssigkeit, deswegen ist es unheimlich wichtig, danach den Wasserhaushalt wieder aufzustocken. Kleiner Geheimtipp: Stellt euch, bevor ihr das Haus in Richtung Party verlasst, ein großes Glas Wasser neben das Bett. Wenn ihr in der Nacht zurückkommt und das Glas trinkt, wird es euch den nächsten Morgen deutlich erleichtern. Ihr werdet sehen!

2. Zitronensaft: Weniger bekannt dagegen ist unser zweiter Tipp: Trinke das Wasser nicht pur, sondern gebt etwas Zitronensaft hinein. Seine antioxidativen Eigenschaften wirken Wunder. Sie helfen euch zu entgiften.

3. Miso-Suppe: Wassergemische sind nicht das einzige, was ihr nach einer wilden Nacht zu euch nehmen könnt. Wie wäre es mit einer Miso-Suppe? Diese ist reich an Natrium, Kalium und Zink - genau die Nährstoffe, die ihr braucht! Außerdem erleichtert sie eurem beanspruchten Magen die Verdauung.

Forscher haben herausgefunden, dass der Kater bis zu drei Tage lang unsere Leistungsfähigkeit einschränkt. JGI/Jamie Grill@Getty Images

4. Ingwer: Auch dieser Tipp könnte euch einmal vor einem schweren Tag retten: Esst Ingwer. Es wirkt immunstimulierend und ist das so ziemlich beste Mittel gegen die lästige Übelkeit, die euch erwartet.

5. Pfefferminztee: Hilft nur gegen Erkältungen? Falsch! Der Tee betäubt zudem die Magenwände - wenn euch übel ist, kann er euch im Zweifel also vor dem Gang zur Toilette bewahren. Außerdem verleiht er einen guten Atem!

Trotz der Tipps ist natürlich klar, dass ihr eure Limits kennen solltet. Generell ist der Alkoholkonsum mit Vorsicht zu genießen. Wenn ihr beim Trinken gar rot anlauft, verbirgt sich dahinter ein echtes Problem!

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen