Die Vorzüge von Ingwer zum Abnehmen

Ingwer: Zubereitung, Wirkung, Vorzüge zum Abnehmen, Risiken

Ingwer ist bekannt für seine verdauungsfördernden Wirkung und soll beim Abnehmen helfen. Wieso das so ist, wie du Ingwer zubereiten und was du bezüglich der Nebenwirkungen beachten solltest, das verrät dir OhMyMag hier.

Wirkung: Die Vorzüge von Ingwer 

Ingwer ist für seine zahlreichen Vorzüge bekannt, vor allem wenn du abnehmen möchtest, und wird viel in der asiatischen Küche verwendet. Die Wunderknolle regt die Verdauung an und sorgt für optimale Aufnahme der Nährstoffe. Dazu kommt, dass Ingwer eine hohe thermogene Wirkung hat, was bedeutet, dass schon beim Verdauen Kalorien verbraucht werden. Die Knolle aktiviert also den Stoffwechsel und hilft beim Fett- und Kalorienabbau.

Ingwer eignet sich daher bestens zum Abnehmen, zur Fettverbrennung, zur Entschlackung und Entgiftung des Körpers, sowie zur Ausscheidung von Schadstoffen und Rückständen.

Dazu noch wirkt Ingwer cholesterinsenkend und stärkt das Immunsystem. Ganz zu schweigen von seiner wohltuenden Wirkung für die Haut aufgrund seiner antioxidativen Wirkung. Er fördert die Durchblutung und sorgt für einen strahlenden Teint.

Zubereitung: Wie Ingwer konsumiert werden sollte

Am einfachsten lässt sich Ingwer in der Form von Tee konsumieren. Dazu einfach frischen Ingwer reiben, einen Kaffeelöffel frische Ingwerspäne in ein Teeei geben, mit heißem Wasser aufgießen und ungefähr fünf Minuten ziehen lassen. Sollten bei der Zubereitung Ingwerspäne in die Tasse geraten sein, einfach absieben. Danach eventuell mit Honig süßen und möglichst heiß trinken.  

Ingwer eignet sich auch hervorragend zur Zubereitung von Salatsoßen. Dazu die frische Ingwerwurzel reiben, mit dem Saft einer Zitrone verrühren und mit Pfeffer und Salz, sowie eventuell ein bisschen Honig würzen. Diese Zubereitung macht Salatöl überflüssig und fördert dazu noch die natürliche Fettverbrennung.

Abnehmen mit Ingwer-Zitrone-Tee

Eine andere Möglichkeit, Ingwer zu konsumieren und von seiner schlankmachenden Wirkung zu profitieren, besteht darin, ihn mit den Vorzügen der Zitrone zu kombinieren, denn das in der Zitrusfrucht enthaltene Vitamin C kurbelt die Fettverbrennung an. Dazu morgens einen Ingwer-Zitronen-Aufguss zubereiten und auf nüchternen Magen trinken.

Zubereitung: Eine oder mehrere dünne Ingwerscheiben mit heißem Wasser aufgießen, ungefähr fünf Minuten ziehen lassen, einen Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft hinzugeben und genießen.  

Eventuelle Nebenwirkungen von Ingwer

Auch interessant
Unfall nach Partynacht: Junge Frau verdankt ihr Leben ihrem Kleid

Während der Schwangerschaft ist vom Genuss von Ingwer abzuraten, aufgrund seiner hormonellen Wirkung auf den Fötus und seiner gefäßerweiternden und daher möglicherweise wehenfördernden Wirkung. Menschen mit Diabetes sollten vernünftigerweise ihren Arzt befragen, ehe sie Ingwer zum Abnehmen verwenden. Seine natürliche blutzuckersenkende Wirkung kann zu unerwünschten Zwischenwirkungen bei der medikamentösen Behandlungen führen.  

Und schließlich kann zu viel Ingwer bei empfindlichen Menschen Magenschmerzen und Sodbrennen, Blähungen und Völlegefühl, Übelkeit oder Herzbeschwerden verursachen. Daher besser nicht übertreiben!

Carina Levent
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen