Diese Angewohnheit bei der Körperpflege kann Gewichtszunahme verursachen

Kann gute Hygiene dick machen? Es scheint eine absurde Behauptung zu sein, aber laut einer norwegischen Studie kann man umso mehr Fett speichern, je öfter man sich wäscht.

Norwegische Forschende von der Universität für Wissenschaft und Technologie behaupten, dass zu viel Hygiene zur Gewichtszunahme beitragen könnte. Dies hat jedoch mehr mit der Verwendung von Plastik zu tun als mit irgendetwas anderem... In unserem Video erklären wir euch weitere Hygienefehler, die ihr vermeiden solltet.

Trägt Plastik zur Gewichtszunahme bei?

Laut einer Studie, die am 26. Januar in der Zeitschrift Environmental Science & Technology veröffentlicht wurde, sind eine Reihe von chemischen Substanzen in den Plastikprodukten in unseren Duschen und insbesondere in Shampooflaschen enthalten.

Die New York Post berichtet, dass elf dieser Stoffe eine wesentliche Rolle bei der Gewichtszunahme spielen könnten, indem sie den Stoffwechselprozess verändern. Martin Wagner, außerordentlicher Professor und einer der Autoren der Studie, sagte:

Unsere Experimente zeigen, dass gewöhnliche Plastikprodukte eine Mischung von Substanzen enthalten, die ein relevanter und unterschätzter Faktor bei Übergewicht und Fettleibigkeit sein könnten.

Die Forschenden untersuchten 34 gängige Produkte und fanden in ihnen über 50.000 verschiedene chemische Bestandteile. Sie konnten nur 629 identifizieren, von denen elf "stoffwechselstörende" Chemikalien waren.

Endokrine Disruptoren

Dies ist nicht die einzige Studie, die auf die schädlichen Nebenwirkungen von Alltagsverpackungen hinweist. Einige Tests haben gezeigt, dass diese Stoffe, die auch als endokrine Disruptoren bezeichnet werden, die Hormone im Körper stören.

Dies kann in einigen Fällen zu Fehlgeburten, Krankheiten und Krebs führen. Das Gleiche wird nun mit der Einlagerung von Fettzellen in Verbindung gebracht. Die Autoren der Studie bekräftigen dies:

Unsere Studie zeigt, dass alltägliche Kunststoffe starke Mischungen von CBDs enthalten und daher ein relevanter, aber unterschätzter Umweltfaktor sein könnten, der zu Fettleibigkeit beiträgt.

Darüber hinaus zeigte die Studie, dass es viele andere, noch nicht identifizierte Chemikalien in Badezimmerprodukten geben könnte, die ebenfalls Auswirkungen auf den Stoffwechsel haben könnten.

Entdecke 10 wunderschöne Transgender-Frauen Entdecke 10 wunderschöne Transgender-Frauen