Ehlers-Danlos Syndrom: Chefköchin kann seit sechs Jahren weder essen noch trinken

Loretta Harmes hat eine unglaubliche Geschichte zu erzählen. Auf Instagram wird sie von Tausenden Fans für ihre Kochrezepte gefeiert - und das, obwohl sie seit sechs Jahren nichts mehr gegessen oder getrunken hat.

Ehlers-Danlos Syndrom: Chefköchin kann seit sechs Jahren weder essen noch trinken
Weiterlesen
Weiterlesen

Schon in sehr jungen Jahren verliebt sich Loretta Harmes ins Kochen. Mit elf Jahren zaubert sie jeden Dienstagabend ein Gericht für die komplette Familie, weil ihre Mutter bis spät in die Nacht arbeiten muss.

Ihre Kochkünste sind in der ganzen Nachbarschaft bekannt. Nicht einmal eine einjährige Magersucht kann sie von ihrer großen Leidenschaft abbringen und sie kocht bis zur Perfektion.

Ihre Kreationen lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Der große Traum von einer Karriere als Köchin

Als sie mit der Schule fertig ist, folgt der nächste große Schritt: Loretta wird bei einer renommierten Koch-Akademie in London angenommen. Einer Karriere als Köchin steht also nichts mehr im Weg.

Doch schon nach einem Jahr muss sie ihr Herzensprojekt abbrechen: Eine schreckliche Krankheit macht ihr einen Strich durch die Rechnung! Gegenüber BBC erklärt Loretta:

Es ging dramatisch bergab - ich konnte weder essen noch auf die Toilette gehen, und die nächsten fünf Jahre wurden zu einem Albtraum, aus dem ich nicht mehr aufwachen konnte.

Falsch-Diagnose: Doch keine Magersucht?

Was ist passiert? Mit 19 Jahren kann Loretta keine einzige Mahlzeit mehr zu sich nehmen, ohne danach vor Schmerz zusammengekrümmt im Bett zu liegen. Ihre Situation verschlimmert sich, als ein Doktor zu dem Schluss kommt, dass ihre eigentlich überwundene Magersucht zurückgekehrt ist.

Sie wird in eine spezielle Einrichtung für Menschen mit Essenstörungen gebracht, wo sie täglich dazu gezwungen wird, komplette Portionen zu vertilgen.

Für Loretta ist es eine schreckliche Zeit. Sie fühlt sich falsch verstanden, niemand geht auf ihr eigentliches Problem ein. Stattdessen verschlechtert sich ihre Situation durch das ständige Essen.

Ich habe ihnen wiederholt gesagt, dass der einzige Grund, warum ich depressiv bin, meine Darm- und Magenprobleme sind, aber sie haben mir nicht geglaubt.

Ehlers-Danlos-Syndrom

Erst einige Jahre und mehrere versuchte Selbstmorde später kommt ein anderer Arzt dann auf die richtige Spur. Er diagnostiziert bei Loretta das genetisch bedingte Ehlers-Danlos-Syndrom. Ihr Magen ist teilweise gelähmt und kann sich nicht richtig entleeren.

Das Syndrom äußert sich als eine Gruppe von 13 Erkrankungen, die das Bindegewebe betreffen. Bei Lorettas speziellem Fall ist das Bindegewebe in der Darmwand geschädigt, wodurch die Nahrung weniger gut durch das Verdauungssystem wandert.

Sie kann nicht essen, aber sie kocht: Loretta hat mittlerweile ihren Weg gefunden, mit der Krankheit umzugehen.

Die Köchin, die nichts essen kann

Obwohl die junge Britin seit nun sechs Jahren künstlich ernährt wird, sie also nichts mehr selbst gegessen und getrunken hat, brennt sie noch immer für ihre große Leidenschaft: das Kochen.

Auf Instagram hat sie einen Food-Account, auf dem sie ihren Tausenden Fans täglich neue Gerichte vorstellt. "Ich koche mit meinen Augen, meiner Nase und meinem Bauchgefühl", erklärt sie.

Mitbewohnerin Amy muss die Kreationen dann probieren. Mittlerweile sind die beiden ein eingespeiltes Team. Und ihre Follower sind begeistert! Eine Top-Köchin, die selbst weder isst noch trinkt - einfach einzigartig!