Endometriose geht oft mit diesen zwei weiteren Krankheiten einher
Endometriose geht oft mit diesen zwei weiteren Krankheiten einher
Endometriose geht oft mit diesen zwei weiteren Krankheiten einher
Weiterlesen

Endometriose geht oft mit diesen zwei weiteren Krankheiten einher

Von Maximilian Vogel

Endometriose ist eine genetische Krankheit, die oft mit zwei weiteren gesundheitlichen Problemen einhergeht. Was hat es damit auf sich? Wir klären euch auf.

Endometriose, was ist das und wer ist davon betroffen?

Als Endometriose bezeichnet man eine oft chronische Erkrankung, bei der sich Gewebe, das der Gebärmutterschleimhaut ähnlich ist, außerhalb der Gebärmutter bildet.

Siedelt sich dieses Gewebe an anderen Organen wie der Harnblase, dem Darm oder auch den Eierstöcken an, kann das unerträgliche Schmerzen auslösen.

Auch können sich dadurch manchmal Probleme bei der Fortpflanzung ergeben. Problematisch neben den Schmerzen ist, dass diese Erkrankung 1 von 10 Frauen im fortpflanzungsfähigen Alter betrifft.

Welche Symptome sind zu beobachten?

Die Endometriose kennt verschiedene Formen und Erscheinungen. Diese Krankheit kann sich in der Tat bei jeder Frau anders entwickeln und benötigt eine genauere Untersuchung beim Arzt.

Dennoch kann man als häufigste Merkmale dieser Erkrankung folgende nennen: sehr starke Regelschmerzen, Verdauungsstörungen, Unfruchtbarkeit, Dyspareunie (krampfartige Schmerzen bei Geschlechtsverkehr), Störungen beim Wasserlassen, chronische Müdigkeit, Beckenschmerzen, Rückenschmerzen oder auch Depressionen.

Am besten an den Frauenarzt wenden und ein Gespräch suchen.  SDI Productions@Getty Images

2 weitere Krankheiten können einhergehen

In Australien haben an der Queensland University of Technology forschende Genetiker in ihren Untersuchungen herausgefunden, dass bestimmte, an Endometriose erkrankte Personen eine genetische Veranlagung besitzen, an Verdauungsstörungen oder Depressionen zu leiden.

Hier erfährst du mehr über einen typischen Krankheitsverlauf und verbundene Fehldiagnosen. Was die Verdauungsstörungen anbelangt, sind folgende Krankheitsbilder häufig zu beobachten:

  • Wechsel zwischen Durchfall und Verstopfung, zu Zeiten der Regel verstärkt
  • Schmerzen beim Stuhlgang
  • Seltener kommt es zu Blutgerinnsel
  • Verschiedene Arten von Verschluss (aufgeblähter Unterleib, Verstopfung, Blähungen)

Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen