Falschdiagnose Long Covid: Viele Frauen leiden wahrscheinlich an einem anderem Problem

Die Spätfolgen einer Covid-19-Infektion sind vielfältig. Dauern sie auch noch lange nach Ende der Erkrankung an, sprechen wir vom sogenannten Long Covid. Forscher:innen behaupten jetzt: Bei Frauen könnte hinter der Diagnose ein ganz anderes Problem stecken.

Falschdiagnose Long Covid: Viele Frauen leiden wahrscheinlich an einem anderem Problem
Weiterlesen
Weiterlesen

Laut einer Studie leidet jede:r fünfte Corona-Kranke an Long Covid; Frauen mittleren Alters sind davon öfter betroffen als Männer. Britische Wissenschaftler:innen gehen allerdings davon aus, dass es sich in vielen Fällen um eine Falschdiagnose handeln könnte und inWahrheit ein ganz anderes Phänomen dahinter steckt.

Symptome von Long Covid ähneln denen der Menopause

Wer heutzutage nach einer Covid-Erkrankung noch unter Schlafproblemen, an Erschöpfung oder Schwindel leidet, erhält oft die Diagnose Long Covid. Forschende der Universität Warwick und Manchester behaupten nun allerdings, dass die Symptome bei betroffenen Frauen auch auf die ersten Zeichen der Wechseljahre hindeuten könnten.

In einem Kommentar, der in The Lancet Regional Health veröffentlicht wird, begründen sie ihre Annahme wie folgt:

Viele Symptome von Long Covid überschneiden sich erheblich mit denen der Perimenopause und der Menopause, die beide Frauen jeden Alters betreffen. Eine solche Überschneidung kann zu diagnostischer Unsicherheit führen und erfordert, dass Kliniker diese zusätzliche Diagnose stellen.

Die richtige Diagnose ist entscheidend

Die Wissenschaftler:innen betonen, dass es vor allem für den Behandlungsansatz von großer Bedeutung ist, zu erkennen, ob anhaltende Symptome auf Long Covid oder die Anfänge der Wechseljahre zurückzuführen sind.

Leidet eine Person noch lange Zeit nach der Infektion an den Spätfolgen einer Covid-Erkrankung, sei das Ziel "die Unterstützung der Patient:innen bei der Bewältigung ihrer Symptome durch Rehabilitation."

Frauen, die mitten in der Menopause stecken, wird hingegen oft eine sogenannte Hormonersatztherapie (HRT) empfohlen.

Es bleibt noch anzumerken, dass es sich bei dem Schriftstück nur um einen schriftilchen Kommentar handelt, Studien fehlen momentan noch, um die Annahme der Forschenden bestätigen zu können.

Coronavirus: So achtet ihr trotz Lockdown auf eine gesunde Ernährung Coronavirus: So achtet ihr trotz Lockdown auf eine gesunde Ernährung