FFP2-Masken wiederverwenden? Apotheker erklärt, was ihr ab jetzt wissen solltet
FFP2-Masken wiederverwenden? Apotheker erklärt, was ihr ab jetzt wissen solltet
FFP2-Masken wiederverwenden? Apotheker erklärt, was ihr ab jetzt wissen solltet
Weiterlesen

FFP2-Masken wiederverwenden? Apotheker erklärt, was ihr ab jetzt wissen solltet

Von Maximilian Vogel

In einigen Teilen Deutschlands gilt seit dieser Woche eine FFP2-Maskenpflicht im Einzelhandel und Bus und Bahn. Doch was bringt eigentlich so eine Maske? Und wie verwende ich sie richtig? All das lest ihr hier.

Die neuen Regelungen in Bayern werfen neue Fragen auf. Wer bisher nur eine Chirurgie- oder Alltagsmaske getragen hat, muss jetzt schauen, wo er genügend FFP2-Maske herbekommt. Im Gespräch mit der Bild gibt Apotheker Dr. Martin Allwang hilfreiche Tipps.

Woher bekommt man eine FFP2-Maske und wie viel kostet sie?

Wer zu einer Risikogruppe gehört, bekommt sie in der Apotheke, sagt Allwang. Dort werden die Masken aber auch regulär verkauft – auch wenn man zu keiner Risikogruppe gehört. Angemessen sei ein niedriger einstelliger Eurobetrag. Diese Masken schützen übrigens am besten vor einer Corona-Infektion.

Es kann aber sein, dass der Einkaufspreis so hoch war, dass die Apotheken einen höheren Verkaufspreis nennen, erklärt der Apotheker. Dann sollte man einfach das Gespräch suchen oder im Internet schauen, ob man ein besseres Angebot findet.

Wie sollte man FFP2-Masken im Falle einer Wiederverwendung aufbewahren? Kilian Seiler@Unsplash

Was ist Unterschied zu normalen Alltagsmasken?

Diese Frage stellen sich vermutlich viele, die jetzt auf eine FFP2-Maske umschwenken müssen. Laut Allwang verringern die Alltagsmasken die Viren, die wir abatmen. Sind wir infiziert, verringert die Maske das Risiko, Mitmenschen anzustecken.

Die FFP2-Masken hingegen reduziert gleichzeitig die Partikel, die wir einatmen – und zwar um 95 Prozent! Martin Allwang erklärt, dass Alltagsmasken das nicht schaffen. So schützt man mit einer FFP2-Maske nicht nur die anderen, sondern auch sich selbst.

Worauf muss man bei einer FFP2-Maske achten?

Der Apotheker betont, es müsse gewährleistet sein, dass die Maske gut und dicht sitzt. Hier sind kürzlich Diskussionen entstanden, ob dieser Schutz bei Bartträgern garantiert werden kann. Doch es gibt noch ein weiteres Problem, denn die Masken sind eigentlich Einwegartikel:

Nach dem Tragen ist es vorgesehen, die Masken wegzuwerfen. Aber in der gegenwärtigen Situation ist das nicht immer praktikabel, weil so große Mengen unter Umständen nicht ausgegeben werden. Deswegen gibt es Maßnahmen, die Masken wieder verwendbar zu machen.

Bewahrt eine getragene Maske für sieben Tage trocken auf. Dann könnt ihr sie wiederverwenden. Normalerweise bekommt man mehrere Masken, die man unbedingt im Wechsel tragen sollte.

Außerdem, betont der Apotheker, muss jeder eine eigene Maske haben! Wird die Maske feucht, weil man beispielsweise hinein niest, ist sie aber nicht mehr brauchbar.


Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen