Forscher entdecken: Ein Land bereits teilweise immun, denn dieses Heißgetränk schwächt Corona ab!

Ein Virologe verrät, wie es aller Wahrscheinlichkeit nach ein Heißgetränk in Vietnam schafft, das Land teilweise von der Corona-Pandemie zu verschonen oder immun zu machen.

Forscher entdecken: Ein Land bereits teilweise immun, denn dieses Heißgetränk schwächt Corona ab!
Weiterlesen
Weiterlesen

Es hört sich einfach zu gut an, um wahr zu sein: Ein Tee gegen Corona ganz ohne chemischen Verbindungen und unangenehme Nebenwirkungen, die wir erst mit der Zeit sicher feststellen können.

Während sich in Europa alles um die Zulassung der Corona-Impfstoffe dreht, überrascht ein Land mit einer sehr niedrigen Infektionsrate, was das Coronavirus angeht: Vietnam.

Vietnamesisches Nationalgetränk hilft gegen Corona

Zahlreiche Untersuchungen beschäftigen sich mit Lebensmitteln, die die Verbreitung von Sars-CoV-2 verringern oder aufhalten. So haben diese bereits ergeben, dass Salbeitee dabei eine besonders starke antivirale Wirkung hat. Der Virologe Dr. Ulf Dittmer von der Uni-Klinik Essen meint gegenüber der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung:

Diese Wirkung ist so stark wie die von antiviralen Medikamenten, also wie die von Remdesivir zum Beispiel.

Da dieses Heißgetränk jedoch das Nationalgetränk Vietnams schlechthin, spiegelt sich der Zusammenhang mit der Corona-Infektionsrate mit dem Konsum an Salbeitee deutlich. Denn dieser Tee würde im Laborversuch deutlich zeigen, wie infizierte Zellen damit unschädlich gemacht werden.

Salbeitee soll laut Untersuchungen infizierte Corona-Zellen abschwächen. JGI@Getty Images

Teilweise bereits immun gegen Corona

Bisher gibt es noch keine offizielle Bestätigung, doch man nimmt unter Forschern bereits an, dass die Hälfte der vietnamesischen Bevölkerung bereits immun gegen Corona ist.

Nicht nur der Salbeitee spiele dabei hinein, sondern auch die Tatsache, dass in diesem Land auch Fledermäuse einheimisch sind, und damit die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sie Sars-CoV-2 schon über längere Zeit ausgesetzt sind und somit eine Immunität aufgebaut hätten.

Doch trotz dieser erfreulichen Nachrichten darf die Wirkung des Salbeitees nicht überschätzt werden. Ihn zu trinken schadet sicherlich nicht, doch eine Impfung würde er nicht ersetzen, so der Virologe zum Abschluss.