Gesunde Sünde: Diese fünf Früchte helfen dir beim Abnehmen

Brauchst du gerade einen kleinen Tipp für dein frühjahrliches Abspeckprogramm? Wir stellen dir hier verschiedene Wunder-Früchte vor, mit denen du auf natürliche Weise deinen Hunger stillen und Fett verbrennen kannst.

Gesunde Sünde: Diese fünf Früchte helfen dir beim Abnehmen
Weiterlesen
Weiterlesen

Am 20. März ist offiziell endlich der Frühling zu uns zurückgekehrt! Deshalb ist jetzt umso mehr der richtige Zeitpunkt, eine Entgiftungskur auf der Grundlage von Früchten einzulegen, ganz nach dem Motto: Abnehmen, ohne zu verzichten.

Mit dem Apfel verbrennt man Fette

Der Apfel ist die ideale Abnehmfrucht. Denn mit ihm kann man dauerhaft an Gewicht verlieren. Das in Äpfeln enthaltene Pektin ist ein natürlicher Appetithemmer, was den Apfel zum idealen Kandidaten für den kleinen Hunger oder auch eine gesunde Erfrischung macht.

Als Dreingabe schränken Äpfel die Aufnahme bestimmter Fette ein, weshalb man diese auch Personen ans Herz legt, die unter hohen Cholesterolwerten leiden. Da Äpfel das ganze Jahr über auf den Märkten zu haben sind, findet man immer einen guten Apfel zum Reinbeißen, was für ein Glück.

Die Zitrone entgiftet den Organismus

Presst und schlürft man jeden Morgen Zitronensaft in etwas lauwarmen Wasser, kann man kaum noch etwas Besseres zur Entgiftung seines Organismus tun. Aber aufgepasst, die Zitrone wird euch nicht beim Verlust zahlreicher Kilos helfen. Sie ist vielmehr als mächtige Verbündete für euren Körper zu verstehen, um hundsgemeine Toxine loswerden zu können. Um den Flachbauch müsst ihr euch dann schon selbst kümmern.

Die Ananas beseitigt Giftstoffe

Mit dieser exotischen Frucht gehen wir schon auf Reisen, ohne von unserem Sofa aufzustehen. Es hat sich auch herausgestellt, dass die Ananas beim Abbau von Fettreserven hilft. Reich an Ballaststoffen und Wasser entfaltet sie nämlich die wohltuende Wirkung eines Diuretikums. Holt euch schnell noch eine, denn bald ist die Ananas-Zeit vorbei.

Die Banane sättigt schnell

Greift ihr zum Frühstück noch nicht zur Banane, wird es aber langsam Zeit dafür. Wie Untersuchungen bestätigt haben, unterstützt diese Frucht die Wirksamkeit der Lipase, eines Enzyms der Bauchspeicheldrüse, das für eine bessere Verdauung von Fettstoffen sorgt. Die Banane erzeugt darüber hinaus sehr schnell ein Gefühl von Sättigung. Auf diese Weise hilft sie uns dabei, die Kalorienzufuhr zu reduzieren, die wir am Morgen zu uns nehmen.

Die Erdbeere erleichtert die Magen-Darm-Passage

Bald ist es wieder soweit! Die Saison der leckeren roten Früchte beginnt. Eine gute Nachricht ist, dass sie nicht nur kaum Kalorien haben, sondern auch sehr wasserhaltig sind. Beides ist für einen Gewichtsverlust von großer Bedeutung. Reich an Ballaststoffen, werden auch die Erdbeeren die Magen-Darm-Passage erleichtern und euch beim Abbau von Schadstoffen helfen. Dazu darf man sie aber nicht nur unter einer dicken Sahneschicht essen!

Wenn ihr eher Saures mögt, gibt es auch eine ganze Reihe von Gemüsesorten, die euch nur zu gerne beim Abspecken zur Seite stehen. Wenn ihr zudem auch noch einen Gemüse-Smoothie in eure Schönheitsroutine integriert, dann kann wirklich nichts mehr schieflaufen bei eurem Frühlings-Programm.