Hygiene auf der Toilette: Darum solltet ihr auf ein Bidet umsteigen

Wenn ihr möchtet, dass euer Po-Wascherlebnis hygienischer und umweltfreundlicher wird, solltet ihr euch ein Bidet in eurem Badezimmer installieren.

Hygiene auf der Toilette: Darum solltet ihr auf ein Bidet umsteigen
© Karl Tapales@GETTY IMAGES
Hygiene auf der Toilette: Darum solltet ihr auf ein Bidet umsteigen

Die Art und Weise, wie ihr euren Hintern nach einer schönen Entladung reinigt, hängt davon ab, woher ihr kommt. Für manche reichen ein paar Lagen Toilettenpapier aus.

In anderen Ländern und Kulturen wird das Waschen des Hinterns jedoch auf eine ganz neue Ebene gehoben - vor allem durch die Verwendung von Bidets. Spätestens wenn es Klopapiermangel gibt, sind manche schon notgedrungen auf Wasser umgestiegen.

Was ist ein Bidet?

Ein Bidet ist im Wesentlichen ein Gerät, das Wasser um den Anus herum sprüht, um überschüssige "Ablagerungen" zu entfernen. Das Standard-Bidet, mit dem die meisten Menschen vertraut sind, sieht aus wie eine Toilette.

Es gibt jedoch viele Arten von Bidets, die nicht so viel Platz benötigen - darunter ein Handbidet (Po-Dusche), ein tragbares Bidet, das ihr mit Wasser füllen könnt, und es gibt Bidet-Aufsätze, die ihr in eure Toilette einbauen könnt.

thumbnail
Handbidet  Rattankun Thongbun@GETTY IMAGES

Die Art der Po-Reinigung ist die Privatsache eines jeden Einzelnen, und wenn man darüber in der Öffentlichkeit diskutiert, kann es schnell zu einem heftigen Streit darüber kommen, wessen Methode die richtige ist. Aber ihr solltet wissen, dass es gewisse Vorteile hat, auf ein Bidet umzusteigen. Wir erklären sie euch.

Vorteile eines Bidets

Bidets sind von vornherein dafür bekannt, dass sie hygienischer für Ihre Hände und Ihren Hintern sind. Das Wasser entfernt mit größerer Wahrscheinlichkeit alle Rückstände, die sich in diesem Bereich angesammelt haben, und Ihre Hände kommen auch weniger mit Exkrementen in Kontakt. Evan Goldstien, ein Analchirurg, sagte der Washington Post:

Aus hygienischer Sicht ist es einfach sinnvoll.
Man ist in der Lage, alle überschüssigen Rückstände loszuwerden, die da sind. Das Bidet war schon immer ein fester Bestandteil der Analhygiene.

Zweitens glauben Expert:innen, dass Bidets auch besser für die empfindliche Haut am Po sein könnten. Goldstein sagt, dass übermäßiges Abwischen ein großes Problem ist, das zu Mikroschnitten, Blutungen und Ausschlägen führt. Wenn ihr ein Bidet benutzt, solltet ihr die Haut dennoch trocken tupfen, um zu verhindern, dass sich in diesem Bereich Infektionen bilden.

Umweltfreundlicher

Und nicht zuletzt ist die Benutzung von Bidets besser für die Umwelt als die Verwendung von Toilettenpapier. Healthline sprach mit Carrie Yang, die in einem Unternehmen namens TUSHY arbeitet, das erschwingliche Bidetaufsätze verkauft. Sie erklärte:

Die Leute sind schockiert über die ökologischen Vorteile [von Bidets].
Man spart jedes Jahr eine Menge Wasser, wenn man ein Bidet benutzt.
Für die Herstellung einer einzigen Rolle Toilettenpapier werden 140 Liter Wasser benötigt.

Den Gesundheitsmedien zufolge wird bei der Benutzung eines Bidets weniger als ein Liter Wasser verbraucht, aber das kann von Person zu Person unterschiedlich sein.

thumbnail
Klopapier  Claire Mueller@UNSPLASH

Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, auf ein Bidet umzusteigen, müsst ihr auf einige Dinge achten. Wenn euer Bidet beispielsweise mit heißem Wasser betrieben wird, könnt ihr euch schwere Verbrennungen zuziehen.

Stellt daher sicher, dass die Wassertemperatur auf kalt oder lauwarm eingestellt ist. Außerdem solltet ihr euer Bidet regelmäßig reinigen, damit es nicht mit Bakterien infiziert wird.

Wie oft, denkt ihr, solltet ihr eure Toilette putzen? Die Antwort seht ihr im Video! Wie oft, denkt ihr, solltet ihr eure Toilette putzen? Die Antwort seht ihr im Video!