Impfalternative: Covid-19-Pflaster schützen besser vor Ansteckung als klassische Impfung

Für manche gibt eine Menge Gründe, sich gegen eine Covid-19-Impfung auszusprechen. Inwieweit diese gut durchdacht und wissenschaftlich fundiert sind, lassen wir einmal dahingestellt. Nadelphobiker sollten demnächst aber keine Ausrede mehr haben: Forschende aus Australien haben ein Impf-Pflaster entworfen, dessen Wirksamkeit sogar besser ist als die einer gewöhnlichen Impfung.

Wenn es darum geht, sich um die Covid-19-Impfung zu drücken, werden einige Briten besonders einfallsreich und geben einfach vor, vegan zu sein. Andere bekommen Angstzustände und Panikattacken, wenn sie eine Nadel auch nur von weitem sehen. Für diese Menschen gibt es jetzt eine angenehme Alternative.

Das Impfpflaster: eine sanfte, unkomplizierte Alternative

Wissenschaftler:innen der University of Queensland haben ein Pflaster entworfen, das die herkömmliche Impfung mit einer Spritze ersetzen könnte. Ein Vorteil dieser Art der Impfung ist u. a. die Tatsache, dass diese höheren Temperaturen (bis zu 25 Grad) standhalten, ohne an Wirksamkeit zu verlieren. Zum Vergleich: BioNTech muss bei minus 70 Grad Celsius aufbewahrt werden, Moderna immerhin noch bei minus 20 Grad.

Bereits eine Dosis führt zur Immunisierung

Viel interessanter ist jedoch, dass die Pflasteralternative noch besser wirken soll als die Verabreichung durch eine kleine Kanüle. Dies hätte sich in der Studie, die bei Sciences Advances veröffentlicht wurde, deutlich bei Versuchen mit Mäusen gezeigt:

Wir fanden heraus, dass die Immunisierung der Mäuse signifikant höhere Antikörperspiegel erzeugte als die klassische Verabreichung mit Nadel und Spritze, wobei die Neutralisierung des Virus nach nur einer Dosis beobachtet wurde. Nach der Immunisierung waren die Mäuse nach nur einer Dosis vollständig geschützt, es wurde keine Virusreplikation in den Lungen oder im Gehirn der Mäuse beobachtet.

Eine Impfalternative, die bereits nach einer Dosis vor einer Covid-19-Infektion schützt und komplett schmerzlos verläuft, hört sich auf jeden Fall verlockend an. Weitere Untersuchungen zu dem Thema sollen bald folgen.

Pollenallergie & Co.: Soll man den Termin zur Covid-19-Impfung verschieben? Pollenallergie & Co.: Soll man den Termin zur Covid-19-Impfung verschieben?