Medikament gegen Alzheimer: Zulassung in Deutschland vielleicht noch dieses Jahr!

Zum ersten Mal seit 2003 kommt in den USA nun ein Medikament zur Behandlung von Alzheimer auf den Markt. Auch in Deutschland könnte die Zulassung noch dieses Jahr erfolgen.

Medikament gegen Alzheimer: Zulassung in Deutschland vielleicht noch dieses Jahr!
Weiterlesen
Weiterlesen

Das Mittel Aducanumab ist in seiner Wirksamkeit zwar nach wie vor umstritten, doch gleichzeitig ein großer Hoffnungsträger für die Alzheimer-Behandlung.

Aus diesem Grund entscheidet die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA, dass die Vorteile des Mittels die Risiken überwiegen. Nichtsdestotrotz will man die Wirksamkeit weiterhin genau im Auge behalten.

Antikörper gegen Alzheimer?

Die Schweizer Wissenschaftler Roger Nitsch und Christoph Hock von der Universität Zürich entwickeln den Wirkstoff, indem sie alte, aber besonders gesunde und fitte Menschen untersuchen.

Bei ihnen suchen die Forscher nach Immunzellen, die Antikörper gegen die sogenannten Amyloid-Beta-Plaques (A-Beta) bilden können. Diese sorgen nämlich für den Gedächtnisverfall bei Alzheimer-Patienten. Und tatsächlich wurden die Wissenschaftler fündig.

Große Hoffnung für Alzheimer-Patienten

Gemeinsam mit dem amerikanischen Unternehmen Biogen entwickeln sie daraus den Wirkstoff Aducanumab. Leider erzielt dieser nicht in allen Fällen die gewünschte Wirkung.

Sondern nur dann, wenn die Erkrankung früh genug mit dem Mittel therapiert wird. Dennoch ist es ein Durchbruch und ein großer Erfolg für die Alzheimer-Therapie.

Denn den Patienten wäre schon geholfen, wenn sich ihr Gesundheitszustand nach der Diagnose nicht in den typischen Alzheimer-Kaskaden verschlimmern würde.

Bessere Alzheimer-Früherkennung

Um noch bessere Therapie-Ergebnisse erzielen zu können, wollen die Wissenschaftler nun nach Biomarkern suchen, um die Früherkennung zu verbessern.

Denn wie zahlreiche Studien bereits gezeigt haben, lauert die Krankheit schon jahrelang in den Menschen, bevor sie sich überhaupt bemerkbar macht.

Wenn es womöglich auch nicht vor Alzheimer schützen mag, kann man doch, während man noch jung und munter ist, Lebensmittel zu sich nehmen, die Altersdemenz vorbeugen.

Die Alzheimer-Krankheit betrifft häufig unser persönliches Umfeld. Dieser Mann nutzt die Quarantäne, um seine Oma zu unterhalten. Es gibt auch bewegende Geschichte, wie dieser Mann, der seiner Frau trotz seiner Krankheit ein rührendes Geschenk macht.