Mit diesen Tipps lässt sich "Flanking" auch im Winter tragen
© Carol Yepes / Getty Images

Mit diesen Tipps lässt sich "Flanking" auch im Winter tragen

Es ist mittlerweile kein neuer Trend mehr, aber noch immer angesagt wie eh und je: Das Flanking. Damit ist der nackte Knöchel gemeint, der zwischen Sneaker und Hose hervorlugt.

Knöchel zeigen bleibt mittlerweile auch im Herbst und Winter angesagt. Die nackten Knöchel halten anscheinend jedem Wetter stand, so will es zumindest die Mode, könnte man meinen. Dieser Trend nennt sich Flanking und ist nicht nur bei Frauen sehr beliebt - auch immer mehr Männer sieht man diesem Modetrend verfallen.

Den Minusgraden wird mit hochgekrempelten Jeans und sogar Anzughosen getrotzt und die Zähne werden zusammengebissen. Cropped Jeans passen perfekt zu einem dicken Wintermantel, Schal und Mütze.

Carol Yepes / Getty ImagesDer Modetrend Flanking trotzt den kalten Temperaturen
Westend61 / Getty ImagesMänner tragen das Flanking auch lässig zu einem Anzug

Der Trendname "Flanking" setzt sich aus "flashing" und "ankle" zusammen. Damit ist gemeint, dass der nackte Knöchel zwischen Schuh und Hose hervorblitzt. Dieser Modestil hat sich seit nun bereits einigen Jahren durchgesetzt und bleibt auch über Herbst und Winter. Doch dies soll jedoch nicht immer die beste Idee sein.

Uneinigkeit bei Medizinern

Mediziner sind sich uneinig, wie genau sich dieser Trend auf unsere Gesundheit auswirkt. Tomasz Bugaj, Facharzt für Allgemeine Innere Medizin, spricht sich gegenüber "20 Minuten" für den Trend aus, denn das könnte eine Art Abhärtung sein - schließlich würden wir generell dazu neigen, uns im Winter zu warm anzuziehen.

Durch die entblößte Körperstelle gewöhnen wir uns besser an das Spiel zwischen Kalt und Warm und halten auf die Dauer mehr aus. (Tomasz Bugaj)

Diese Meinung hält jedoch der Berliner Allgemeinmediziner Fechler für falsch. Denn Unterkühlung würde das Abwehrsystem schwächen. Wer gesund bleiben will, solle besser warme Kleidung anziehen und wenn sogar dicke Wollsocken überziehen.

Auch interessant
Dieses Baby kommt mit Verhütungsmittel der Mutter zur Welt

Bei Regen und Schnee wird abgeraten

Doch auch Tomasz Bugaj merkt an, dass die nackten Knöchel nicht bei jedem Wetter gesund sein würden. Denn Schnee und Regen würden den Körper stark kühlen und zu einem Wärmeverlust beitragen, der zu verhindern sei, wenn man gesund bleiben möchte.

Es gibt aber noch ein paar Tipps, die das Tragen bei Kälte erleichtern können. Viele greifen auf den Trick zurück, indem sie wärmende Cremes an den Waden auftragen. Auch Thermo- oder Einlegesohlen, die beheizbar sind, helfen gegen schnell auskühlende Füße. Ein weiterer Tipp wären vorbeugende Fußbäder zur Durchblutung und Stärkung des Immunsystems. Zum Schluss: Ein dicker Mantel und eine dicke Mütze und der Trend lässt sich tragen, außer bei Schnee und Regen natürlich.

Maximilian Vogel
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen