Mitarbeiter deckt auf: Darum ist es unmöglich, in einem Disney-Park zu sterben

Ein ehemaliger Mitarbeiter von Disney World sorgt im Internet für eine ganze Reihe an Verschwörungstheorien. Bei seiner kontroversen Aussage scheiden sich die Geister!

Mitarbeiter deckt auf: Darum ist es unmöglich, in einem Disney-Park zu sterben
Weiterlesen
Weiterlesen

Disney World ist nach eigenen Aussagen der glücklichste Ort der Welt. Jeden Tag zaubert die Freizeitparkkette Menschen auf der ganzen Welt ein Lächeln ins Gesicht. Doch nun macht der Ex-Mitarbeiter von einer der Anlagen Schlagzeilen. Er sorgt mit unglaublichen Aussagen für Aufruhr im Internet.

"Du kannst in Disney World nicht sterben"

"Disney meint es ernst, du kannst in Disney World nicht sterben, selbst wenn du es wollen würdest!" Das behauptet der User "Tcruznc" in einem Clip, den er auf TikTok hochlädt. Er sei ein ehemaliger Angestellter des Freizeitparks und verweist auf einen mysteriösen Vorfall, der sich vor einigen Jahren dort abgespielt hat.

"Tcruznc" berichtet von einem Gast, der eines Tages wegen der extremen Hitze im Park zusammenbrach. "Sie [die Notärzte] machten eine Herz-Lungen-Wiederbelebung mit ihm und versuchten, ihn wiederzubeleben", erzählt er in dem Video. "Es dauerte 15 Minuten, bis sie endlich in den Park kamen, um ihm zu helfen." Zu dem Zeitpunkt atmete der Betroffene nicht mehr.

Freizeitpark-Manager verwirrt mit mysteriöser Aussage

"Tcruznc" erinnert sich, sich gewundert zu haben, warum die Ärzte es weiter und weiter versuchten. Der Grund ist der Manager des Parks. Dieser veranlasst: "In Disney World stirbt niemand, jeder wird wiederbelebt oder es wird versucht, ihn wiederzubeleben, bis er das Gelände verlassen hat. Dann werden sie formell für tot erklärt", erklärt er.

Das TikTok-Video löst im Netz eine Welle an Reaktionen aus. Viele User vermuten hinter den Aussagen des Ex-Mitarbeiters geheimes Kalkül und stellen wilde Verschwörungstheorien auf. Diese werden jedoch schnell von der Fakt-Check-Website Snopes widerlegt.

Von wegen Verschwörung

Dort heißt es: "Es sollte beachtet werden, dass in einigen Gerichtsbarkeiten Sanitäter, sobald sie mit lebensrettenden Maßnahmen beginnen, diese Maßnahmen nicht einstellen dürfen, bis der Patient in eine medizinische Einrichtung transportiert wurde, selbst wenn der Patient offensichtlich tot ist." Das bedeutet, dass sich Manager und Ärzte also lediglich an das Protokoll gehalten haben könnten. So viel zum Thema Verschwörung!

Es ist eine schwierige Zeit für Disney-World. Erst kürzlich gerierten die Parks in die Kritik wegen rassistischer Attraktionen. Seitdem sind sie im Visier der "Black Lives Matter"-Bewegung.