Nach dem Stillen: Das Gesicht dieses Babys ist plötzlich entstellt
Nach dem Stillen: Das Gesicht dieses Babys ist plötzlich entstellt
Weiterlesen

Nach dem Stillen: Das Gesicht dieses Babys ist plötzlich entstellt

Nichtsahnend stillt eine Mutter ihr Baby. Als es satt ist und die Mama ihren Sohn ins Bettchen legen will, bemerkt sie das braune Gesicht ihres Babys. Dann dämmert ihr langsam, was das Gesicht ihres Kindes derart entstellt hat.

Keziah Jozefiak stillt ihren fünf Monate alten Sohn Raf. Als das Baby genug getrunken hat und Keziah ihren Sohn von ihrer Brust nimmt, ist sie vollkommen überrascht: Ihr Sohn ist rund um den Mund ganz braun. Damit hat er ziemlich große Ähnlichkeit mit Homer Simpson. Ein Lachanfall ist vorprogrammiert, als sie realisiert, was passiert ist!

Sie hätte sich vor dem Stillen wohl eher nicht mit Selbstbräuner eincremen sollen... Catherine Delahaye / Getty Images

So ist der braune Bart entstanden

Aber wie ist es zu der Verfärbung im Gesicht gekommen? Plötzlich fällt es ihr ein: Kurz vor dem Stillen hat sie Selbstbräuner aufgetragen und ihn nicht lange genug einziehen lassen. Dieser Bräunungsschaum hat während des Stillens auf ihren Sohn abgefärbt. Gegenüber The Sun sagt die Mutter: "Nachdem ich in Rafs Gesicht geschaut habe, bekam ich einen Lachanfall."

Die Mama findet den Vorfall so lustig, dass sie die Geschichte auf Twitter postet. Sie bittet auch darum, dass man sie das nächste Mal vor dem Stillen an den Selbstbräuner erinnere. Sie schreibt außerdem: Es war definitiv das erste und letzte Mal, dass ich Raf nach Verwendung von Bräunungsschaum gestillt habe. Zudem wird sie auf Twitter zerrissen, wie sie das bloß tun konnte...

Nicht schädlich

Zum Glück ist der Selbstbräuner für Babys nicht gesundheitsschädlich, das gilt sowohl vor als auch nach der Geburt. Die Chemikalien ziehen zwar in die Haut ein, setzen sich aber nicht in der Muttermilch ab. Trotzdem sollten stillende Mütter keine Bräunungscreme im Brustbereich verwenden, da die Haut von Babys sehr empfindlich ist.

Die Bräunungscreme bleibt auf der empfindlichen Haut länger als bei uns Erwachsenen. Deshalb dürfte Keziahs Sohn Raf auch einige Tage lang einen Homer Simpson-Bart gehabt haben. Glücklicherweise nimmt es die Mutter mit Humor.

Hier findet ihr eine Anleitung für eine selbstgemachte Bräunungscreme. Socken solltet ihr beim Auftragen aber lieber nicht benutzen, sonst erlebt ihr eine böse Überraschung!

Von Maximilian Vogel
Letzte Änderung
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen