Peinliche Verwechslung: Freundin schickt Foto von Corona-Testergebnis und sorgt für Verwirrung

Warum soll man bei einem positiven Covid-Test glücklich sein? Das fragt sich Helen Philips, als sie ihrer Freundin, die von Beruf Ärztin ist, ein Foto schickt...

Peinliche Verwechslung: Freundin schickt Foto von Corona-Testergebnis und sorgt für Verwirrung
Weiterlesen
Weiterlesen

Helen Phillips will ihrer Freundin eigentlich nur mitteilen, dass ihre Coronatests positiv ausgefallen sind. Wochenlang hat sie ein Event in der Arbeit organisiert, nur um sich kurz vorher positiv auf Covid-19 zu testen.

Dreimal positives Ergebnis

Als sie das Ergebnis wiederholt und es dreimal positiv ausfällt, ist sie dermaßen enttäuscht, dass sie ein Foto von den Coronatests knipst und ihrer Freundin per SMS schickt.

Doch die Reaktion ihrer Freundin fällt unerwartet aus. Diese ist Ärztin und fragt sie sofort, wie es ihr geht. Helens Antwort beschränkt sich auf Husten und einen trockenen Hals, sonst nichts Erwähnenswertes.

Freundin reagiert eigenartig

Ihre Freundin fragt sie daraufhin, ob sie glücklich ist. Helen versteht nicht richtig. Warum fragt sie ihre Freundin, die Ärztin ist, ob sie glücklich mit einem positiven Covid-19-Test ist?

Sofort denkt sie sich, dass es vielleicht schlimmere Nebenwirkungen geben könnte, wenn man glücklich ist. Doch recht logisch erscheint ihr der Gedanke nicht, so The Mirror:

Mein erster Gedanke war: "Oh mein Gott, sie ist eine Ärztin. Was, wenn sie festgestellt haben, dass Covid schlimmer ist, wenn man ein glücklicher Mensch ist? Ärzte müssen etwas über Glücksgefühle wissen und darüber, wie schlecht Covid ist.
Ein Schwangerschaftstest sieht ähnlich aus... Julia Fiedler@Pixabay

Peinliche Verwechslung

Doch dann erklärt sich plötzlich alles von selbst, als sie ihrer Freundin antwortet, nicht wirklich glücklich über ihre Coronaerkrankung zu sein, aber dadurch dass sich die Symptome zurzeit in Grenzen halten, sei es nicht so schlimm für sie.

Denn diese ist peinlich berührt über ihren Fehler: Diese dachte von Anfang des Gespräches an, Helen hätte ihr statt eines Coronatests einen positiven Schwangerschaftstest geschickt!

Zugegebenermaßen sehen sich diese Tests recht ähnlich und um 6 Uhr morgens ein solches Foto zu schicken, kann schnell mal danebengehen, auch in Zeiten von Corona...