Peru: Baby kommt mit Coronavirus zur Welt
Peru: Baby kommt mit Coronavirus zur Welt
Peru: Baby kommt mit Coronavirus zur Welt
Weiterlesen

Peru: Baby kommt mit Coronavirus zur Welt

In Peru wird diese Woche ein Säugling mit Covid-19 geboren, wie das dortige Gesundheitsamt mitteilt.

Am 15. April berichtet die peruanische Gesundheitsbehörde, dass in einem Krankenhaus ihres Landes ein Baby zur Welt kam, das mit Covid-19 infiziert ist.

Keine guten Neuigkeiten für die Medizin

Im Interview mit dem lokalen FernsehsenderCanal N erklärt Dr. Alvaro Bardalez die Situation:

Wir haben das Neugeborene getestet und das Ergebnis war positiv. Die Mutter war für einen Kaiserschnitt ins Krankenhaus eingeliefert worden und man hatte auch bei ihr im Voraus einen Schnelltest durchgeführt, dessen Ergebnis positiv war.
Peru: Ein Baby wird mit dem Coronavirus geboren   Catherine Delahaye@Getty Images

Eine Tatsache, die den Mediziner sehr beunruhigt. "Es ist der erste Fall auf nationaler Ebene und der zweite weltweit, bei dem ein Baby mit Covid-19 geboren wurde". Allerdings geht er nicht näher darauf ein, wo der erste Fall aufgetreten ist, von dem bisher noch nirgendwo berichtet worden ist.

Wie hat sich das Baby mit dem Virus infiziert?

In einer Pressemitteilung erklärt die peruanische Sozialversicherungsanstalt, dass die Infizierung über die Plazenta stattgefunden haben muss. Vor der Geburt habe die Mutter angegeben, infiziert zu sein, wies jedoch keinerlei Symptome auf.

Doch glücklicherweise sei der Zustand des Säuglings stabil. "Mutter und Kind sind in einem stabilen Zustand und es geht ihnen gut", erklärt Dr. Alvaro Bardalez gegenüber dem lokalen Radio RRP und fügt hinzu, dass sie sich mittlerweile in einem "angemessenen Umfeld" in Quarantäne befinden. Seit dem Ausbruch der Epidemie in Peru, Anfang März gab es in dem Land 11.500 bestätigte Fälle und 250 Tote infolge des Virus.

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen