Pfizer-Impfstoff lässt die Brüste wachsen: Was sagt die Wissenschaft zu dem Online-Gerücht?

Rufe am besten sofort alle deine Freundinnen an, die gerne größere Brüste haben wollen. Denn laut dem Internet kann der Pfizer-Impfstoff zu einer größeren Oberweite führen. Dies ist jedoch nicht nur ein Mythos, denn dahinter steckt tatsächlich eine wissenschaftliche Erklärung.

Pfizer-Impfstoff lässt die Brüste wachsen: Was sagt die Wissenschaft zu dem Online-Gerücht?
Weiterlesen
Weiterlesen

Ja, richtig gelesen! Frauen auf TikTok behaupten jetzt, dass ihre "Brüste fast zwei Größen gewachsen sind", nachdem sie mit dem Pfizer-Impfstoff geimpft wurden, wobei die Gerüchteküche auch auf Twitter am Brodeln ist.

Es gibt viele Zeuginnen

Das kannst du nicht fassen? Hier sind einige der besagten Zeugenberichte, die auf TikTok gepostet wurden.

@ellemarshalll

i was confused what was happening xx #GetGrafting#foryoupage

♬ original sound - Chips999
@nickmillerslefttoe

#pfizer#SpotlightAPI#fyp#fypシ#vaccine boobs #circus#alleyesonme

♬ Circus - Britney Spears

Sogar auf Twitter behaupten einige Frauen nun, dass sie mit ihrer Pfizer-Impfung eine "kostenlose Brust-Vergrößerung" erhalten haben. Was für ein Schnäppchen!

Aber was sagt die Wissenschaft zu all diesen unfassbar anmutenden Gerüchten über einen größeren Busen? Nun, wie sich herausstellt, ist die ganze Sache vielleicht doch nicht nur Humbug..

Die Wissenschaft findet eine Erklärung

Zunächst möchte das australische Gesundheitsministerium alle Geimpften wissen lassen, dass entzündete Lymphknoten, auch wenn sie selten vorkommen, eine Nebenwirkung der Pfizer-Impfung sind.

Es gab tatsächlich eine ganze Studie zur "COVID-19-Impf-bedingten Lymphadenopathie", die von der Radiological Society of North America durchgeführt wurde, die im Grunde besagt, dass geimpfte Frauen vielleicht bemerken werden, dass ihre Brüste nach der Impfung größer werden. Jedoch sind dies nur Lymphknoten, die sich entzündet haben.

Es besteht Verwechslungsgefahr

Wichtig ist der Studie zufolge, dass die betroffenen Frauen diese Nebenwirkung nicht mit Krebs verwechseln. Auch das Online-Wissenschaftsmagazin Nautilus hat eine ziemlich treffende Erklärung geliefert, warum viele Frauen bemerken, dass ihre Brüste dank Pfizer größer werden.

Die mRNA-Impfstoffe liefern eine kleine Menge genetischer Codes, um Zellen anzuweisen, das Oberflächenprotein ‚Spike‘ des Virus zu replizieren, welches wiederum das Immunsystem aktiviert. Lymphknoten enthalten B-Zellen, die diese Informationen verwenden, um Antikörper als Reaktion auf eine fremde Entität zu erzeugen. Die Ansammlung von Antikörpern in den Lymphknoten kann dazu führen, dass diese sich vergrößern. Dies kann dazu führen, dass sich die Brüste nach einer COVID-Impfung für kurze Zeit größer anfühlen, aber es besteht kein Grund zur Sorge.

Aber sei besser nicht zu euphorisch. Denn angeblich hält diese Nebenwirkung nicht ewig an. Genieße (oder verfluche) diese kuriose Nebenwirkung am besten für die kurze Zeit, die sie dir erhalten bleibt. Wieviele Impftermine bekommen wir bei dem Pfizer-Impfstoff noch gleich?