Prinz Harrys Therapie: Britin erzählt von ihrer Erfahrung mit der EMDR-Behandlung
Prinz Harrys Therapie: Britin erzählt von ihrer Erfahrung mit der EMDR-Behandlung
Prinz Harrys Therapie: Britin erzählt von ihrer Erfahrung mit der EMDR-Behandlung
Lire la vidéo
Weiterlesen

Prinz Harrys Therapie: Britin erzählt von ihrer Erfahrung mit der EMDR-Behandlung

Offen und vor den Augen der Öffentlichkeit erzählt Prinz Harry von seiner Therapie – lässt sich sogar dabei filmen. Jetzt meldet sich eine andere weitere EMDR-Patientin zu Wort und erzählt, was die Behandlung mit ihr gemacht hat.

Seit Ausstrahlung der Dokuserie The Me You Can’t See von Prinz Harry und Oprah Winfrey ist die EMDR-Therapie zur Behandlung posttraumatischer Störungen in aller Munde. Darin erzählt der Herzog von Sussex, dass er sich selbst dieser Behandlungsmethode unterzogen habe, um den plötzlichen Unfalltod seiner Mutter Lady Diana zu verarbeiten.

Louise Graham hat Suizid-Gedanken

Ein ähnliches Erlebnis hat auch die Britin Louise Graham erlebt. Im September 2013 erklärt sie ihre Mutter für vermisst. Die beiden hatten ein schwieriges Verhältnis zueinander. Nach einer dreimonatigen Funkstille wollte Louise Graham aber einen Versöhnungsversuch wagen. Bis am 11. September plötzlich zwei Polizisten vor ihrer Haustür stehen. Dem Independent erzählt sie:

Ich habe ihre Gesichter gesehen und wusste sofort, was sie mir erzählen würden. Ich habe die Tür vor ihrer Nase zugeschlagen und bin ans andere Ende meines Hauses gerannt. Ich wollte die Neuigkeiten nicht hören.

Als die Beamten sich Zutritt in ihr Haus verschaffen, erfährt die Britin, dass ihre Mutter drei Tage vorher an einem Herzinfarkt gestorben ist. Für Louise bricht eine Welt zusammen. Sie fällt in eine Depression und erlebt einen kompletten Identitätsverlust. Die Erinnerung an die Begegnung mit den Polizisten habe bei ihr immer mehr Probleme und Ängste ausgelöst, sodass sie am Ende sogar mit Suizid-Gedanken gespielt hat.

Dank der EMDR-Therapie geht es Prinz Harry heute besser.  Kevin Winter@Getty Images

EMDR hat das Leben von Louise verändert

Vier Jahre nach dem traumatischen Ereignis entdeckt sie EMDR und die Behandlung schlägt bei ihr an. Auch Harry geht es heute wieder besser. Zu den Bildern, die ihn bei seiner Therapie zeigen, sagt Louise: "Was Prinz Harry macht, ist genau das, wie meine Behandlung funktioniert." Die Behandlung habe ihr Leben verändert.

Ich fühle mich, als wäre ich gerade wiedergeboren worden. Ich bin psychisch so viel robuster als vorher und weiß wirklich, wie ich auf mich aufpassen und Grenzen setzen kann.

Über den Tod ihrer Mutter kann sie heute sprechen, ohne erneut in ein tiefes Loch zu fallen. Es sei zwar weiterhin ein trauriges Ereignis, habe aber keine persönliche Bedeutung mehr und wirke sich auch nicht mehr auf ihre mentale Gesundheit aus.


Mehr