RKI warnt vor Campylobacter-Infektion: Sie kann eine Meningitis und Lähmungen verursachen

Weihnachten liegt bereits hinter uns, da wartet schon das nächste Fest auf uns: Silvester naht mit rasanten Schritten. Laut Robert-Koch-Institut sollten wir uns am Ende des Jahres aber nicht nur vor einer Ansteckung mit der Omikron-Variante fürchten.

Auch wenn Karl Lauterbach bereits von einem erneuten Lockdown spricht, sind wir davor zumindest bislang verschont geblieben. Viele werden also sicherlich die Chance nutzen, sich an Silvester noch einmal mit Freund:innen zu treffen, bevor es tatsächlich wieder zu härteren Maßnahmen kommen könnte und die nächsten Partys in weiter Ferne liegen.

Ähnlich wie zu Weihnachten spielt auch an Silvester das Essen eine große Rolle. Gerne gibt es am Ende des Jahres ein leckeres Käsefondue oder Raclette für die ganze Meute. Das Robert-Koch-Institut warnt nun aber genau vor diesem kulinarischen Schmaus zum Jahreswechsel.

RKI weist auf Gefahren von Campylobacter-Erreger hin

Wissenschaftler:innen der Forschungseinrichtung warnen vor einer Ansteckung mit dem sogenannten Campylobacter-Erreger, welcher sich vor allem auf rohem Fleisch befindet. Die Bakterien tummeln sich besonders gerne auf Geflügel, sind aber auch in Rohmilch, schlecht gegartem Fleisch und Eiern zu finden. Eine Vergleichsstudie des RKI bestätigt dies:

Personen, die direkt nach den Feiertagen an einer Campylobacter-Infektion erkrankt waren, hatten häufiger an einem Fleischfondue- oder Raclette-Essen an den Feiertagen teilgenommen als die Kontrollgruppe. Dieser Zusammenhang war noch deutlicher, wenn bei den Fondue- oder Raclette-Essen Hühnerfleisch angeboten worden war.

Im Normalfall führt eine Infektion zu Fieber und Kopfschmerzen und kann danach zu Bauchschmerzen und Durchfall führen, manche Betroffenen leiden danach auch am Reizdarmsyndrom. Bei besonders schwierigen Verläufe, die allerdings sehr selten sind, kann es zu Hirnhautentzündungen (auch Meningitis genannt) oder einer Erkrankung am Guillain-Barré-Syndrom (welches u. a. Lähmungen an den Füßen oder Händen zur Folge hat) führen.

Der Verzehr ist für die Gesundheit unbedenklich

Es ist generell wichtig, Fleisch richtig durchzubraten (wie ihr eine Infektion mit dem Campylobacter-Erreger am besten verhindert, erklären wir euch im Video). Haltet ihr euch daran, können die Bakterien zumindest aufgrund des Verzehrs keinen Schaden anrichten. Problematisch ist ein ganz anderes Verhalten.

Viele Menschen fassen das noch frohe Fleisch an, um es z. B. auf den Raclette-Grill zu legen und fassen danach wiederum Gläser oder andere Speisen an. Dabei helfen sie dem Bakterium, sich zu verbreiten und bei den Betroffenen die oben genannten Symptome hervorzurufen.

Mit diesem einfachen Tipp werden Sie Ihre Schuhe anziehen können, ohne nasse Füsse zu bekommen. Entdecken Sie schnell den Tipp. Mit diesem einfachen Tipp werden Sie Ihre Schuhe anziehen können, ohne nasse Füsse zu bekommen. Entdecken Sie schnell den Tipp.