Coronavirus: Bei den Fingernägeln machen viele einen gefährlichen Fehler!

Das Coronavirus hat uns fest im Griff. Und der Teufel steckt im Detail: So geht von unseren Fingernägeln eine ernste Gefahr aus.

Coronavirus: Bei den Fingernägeln machen viele einen gefährlichen Fehler!
Weiterlesen
Weiterlesen

Die Corona-Krise ist zu einer globalen Pandemie geworden. Weltweit arbeiten Forscher an der Entdeckung eines Impfstoffes gegen Covid-19, bisher noch ohne Erfolg.

Da bleibt einem nichts anderes übrig, als auf die eigene Hygiene zu achten, um sich so vor einer Infektion zu schützen. Und das beginnt mit den Händen: Das wir diese regelmäßig und gründlich waschen müssen, dürfte mittlerweile klar sein.

Doch das alleine reicht noch nicht. Die wahren Nährböden für Keime aller Art – auch jene, die für Covid-19 verantwortlich sind – sind eure Fingernägel. Wir zeigen euch, worauf ihr bei der Pflege achten solltet.

Die richtige Länge ist entscheidend

Ihr habt gerne lange Fingernägel? Das solltet ihr zu Zeiten einer ausgebrochenen Pandemie unbedingt noch einmal überdenken. Denn lange Nägel sind für Viren willkommene Gelegenheiten, um in euren Körper einzudringen. Die Dermatologin Jessica Krant erklärt gegenüber der HuffPost:

Die beste und sicherste Art, die Nägel zu haben, ist kurz, glatt und sauber. Normalerweise gilt das nur für medizinische Fachkräfte, aber zur Zeit von Covid-19 ist es wichtig, unsere Fingernägel so keimfrei wie möglich zu lassen.

Achtet beim Schneiden darauf, die natürliche Rundung eures Nagelbetts zu erhalten. Krant erklärt, dass sie so einfacher zu waschen sind, zum Beispiel mit einer Nagelbürste, und somit weniger anfällig für Keime werden.

thumbnail
Eine regelmäßige Nagelpflege ist wichtig in Zeiten des Coronavirus. 4FR / Getty Images

Aber Vorsicht: Zu kurz ist auch nicht gut! Lasst immer ungefähr ein bis zwei Millimeter des weißen Randes übrig, sonst riskiert ihr Schädigungen des Nagelbettes und schnellere Infektionen. Und es gibt noch etwas, das beachtet werden muss.

Kein Nagellack in Zeiten von Covid-19

Für viele von euch wird es eine Hiobsbotschaft sein, doch es ist zum Wohle für eurer Gesundheit: Verzichtet unbedingt auf Nagellack! Dafür gibt es mehrere Gründe. Zunächst einmal kann er, dick aufgetragen, zu Rissen in eurem Nagel führen, durch die Keime dann leichter eindringen können.

Und auch wenn es im Ernstfall dazu kommen sollte, dass ihr aufgrund von Corona in die Notaufnahme müsst, werdet ihr den Nagellack vorher entfernt haben wollen. An die Fingerspitze kommt dann nämlich ein Pulsmessgerät. Krant erläutert:

So können Ärzte herausfinden, ob eure Lungen in der Lage sind, den ganzen Körper mit Sauerstoff zu versorgen. Bezüglich Covid-19 ist das eine wichtige Methode um zu sehen, ob ihr Hilfe benötigt oder nicht.

Mit Nagellack wäre dies nicht so leicht festzustellen. Das könnte unter Umständen dazu führen, dass die falschen Schlussfolgerungen gezogen werden. Das will sicherlich keiner. Aber keine Sorge: Nagellack kann man auch ganz leicht ohne Entferner herunterbekommen.

Wenn ihr also sichergehen wollt, eure Handhygiene zu perfektionieren, um das Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus zu verringern, solltet ihr auf die Pflege eurer Nägel achten.

Coronavirus: So achtet ihr trotz Lockdown auf eine gesunde Ernährung Coronavirus: So achtet ihr trotz Lockdown auf eine gesunde Ernährung