Welche Risiken gibt es bei Periodensex?

Habt ihr euch schon mal Gedanken über Periodensex gemacht? Er bietet einige Vorteile, aber die Risiken, die damit verbunden sind, sind ebenso nicht zu vernachlässigen.

Welche Risiken gibt es bei Periodensex?
Weiterlesen
Weiterlesen

In unseren besten Fortpflanzungsjahren bedeutet unsere Periode einen Fluch und einen Segen zugleich. Viele sind während ihrer Regeltage gereizter, haben Krämpfe und Kopfschmerzen, andere fühlen sich dagegen mehr als wohl und haben Lust auf Sex.

Gehört ihr zu den Letzteren, könnt ihr euch freuen: Auch weil es völlig bedenkenlos ist, während eurer Regel Sex zu haben, selbst wenn es vielleicht etwas schmutzig werden kann.

Vorteile von Sex in der Periode

Sex in der Periode ist nicht nur gesundheitlich bedenkenlos, sondern bringt eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich - vor allem wenn die Betroffenen unter starken Nebenwirkungen der Menstruation leiden:

  • Regelschmerzen werden gelindert

Habt ihr während eurer Periode Sex, kann das die Regelschmerzen lindern. Bei Regelkrämpfen kontrahiert sich die Gebärmutter, um die Gebärmutterschleimhaut abzustoßen.

Habt ihr einen Orgasmus, können sich dieselben Muskeln zusammenziehen und wieder entspannen, was eure Regelschmerzen lindert. Gar nicht erwähnt zu werden braucht: Durch Sex werden Endorphine ausgeschüttet, die euch glücklich machen und eure schlechte Laune heben.

Wenn ihr noch andere Mittel und Wege sucht - wie beispielsweise Hausmittel - um Regelschmerzen zu lindern, dann könnt ihr euch gerne diesen weiterführenden Artikel dazu anschauen.

  • Kürzere Periode

Da die Orgasmen Kontraktionen der Gebärmutter auslösen, helfen sie dadurch mit, dass die Gebärmutterschleimhaut schneller abgestoßen wird. Dadurch wird dann die Dauer eurer Periode verkürzt.

  • Weniger Kopfschmerzen

Aufgrund der Hormonschwankungen haben viele Frauen während ihrer Periode Kopfschmerzen und Migräne. In diesem Fall denkt man wohl kaum an Sex, dennoch behaupten aber so manche, dass dieses Symptom durch Sex verschwindet oder gelindert wird.

  • Gleitmittel überflüssig

Der letzte und vielleicht etwas grausige Vorteil von Sex in der Periode liegt darin, dass ihr jetzt auf keinen Fall zu einem Gleitmittel greifen müsst. Das Blut übernimmt nämlich dankbar dessen Rolle. Legt dann aber wohl besser ein Handtuch unter.

Risiken von Sex in der Periode

Sieht man mal von den kleinen Vor- und Nachbereitungen ab, gibt es nur wenige Risiken, die mit Sex während der Periode einhergehen. Diese sollten euch aber trotzdem bekannt sein, falls ihr Lust auf Periodensex bekommen habt:

  • Die Übertragung von Geschlechtskrankheiten ist möglich

Bestimmte Viren wie der HIV- oder Hepatitis-Virus werden auch über das Regelblut übertragen. Seid ihr Träger von sexuell oder über das Blut übertragbaren Erkrankungen, lasst besser in der Periode die Hände vom Sex oder ergreift ausreichende Schutzmaßnahmen.

  • Vergesst nicht, euren Tampon rauszunehmen

Verwendet ihr einen Tampon oder eine Menstruationstasse, dürft ihr nicht vergessen, diese Hygienemittel aus eurem Körper herauszunehmen, bevor ihr Sex habt. Wenn nämlich Tampons in der Vagina vergessen werden, können sie auch ein toxisches Schocksyndrom auslösen. Auch bei der falschen Anwendung von Menstruationstassen kann dies passieren.

  • Sex in der Periode schützt nicht vor Schwangerschaft

Selbst wenn ihr während eurer Periode nicht ovuliert, könnt ihr im Laufe eures gesamten Zyklus schwanger werden. Verwendet ihr Verhütungsmittel wie Kondome, erhöht ihr also nicht nur den Schutz bezüglich sexuell übertragbarer Krankheiten, sondern auch im Hinblick auf eine Schwangerschaft.

Habt ihr oder euer Partner eine Latexallergie, besorgt euch latexfreie Kondome oder nutzt andere Wege der Empfängnisverhütung, um auf Nummer sicher zu gehen.

Nicht vergessen: Vor dem Periodensex Tampon oder Menstruationstasse aus der Vagina entfernen.  Karolina Grabowska@Pexels

Tipps für den Sex in der Periode

Wenn ihr also das nächste Mal, wenn ihr eure Periode bekommt, Lust auf Sex verspürt, haben wir ein paar Tipps für euch, wie es am angenehmsten für euch und euren Partner ist:

  • Sprecht mit eurem Partner offen über seine Einstellung zu Sex während der Periode
  • Legt ein dunkles Handtuch unter
  • Wenn ihr es weniger schmutzig wollt, probiert mal Sex unter der Dusche aus
  • Haltet ein paar feuchte Wischtücher bereit, um schnell saubermachen zu können
  • Verwendet Kondome zum Schutz vor Geschlechtskrankheiten und Schwangerschaft
  • Vergesst nicht, eure Hygieneprodukte vorher herauszunehmen

Lasst euch von dem nötigen Saubermachen nicht abschrecken. Mit nur ein bisschen Vorbereitung kann Sex in der Periode für euch einen großen Spaßfaktor haben und sogar gegen Regelschmerzen helfen. Wenn es dann so richtig rund geht, werdet ihr gar nicht mehr an eure Regel denken.

Wird euch oder eurem Partner beim Anblick von Blut schwummrig, müsst ihr mit dem Sex dann doch besser bis nach der Periode warten. Ein bisschen Abstinenz kann die Lust nämlich auch steigern.