WHO verschärft Maßnahmen: Maske nun auch zu Hause notwendig
WHO verschärft Maßnahmen: Maske nun auch zu Hause notwendig
WHO verschärft Maßnahmen: Maske nun auch zu Hause notwendig
Weiterlesen

WHO verschärft Maßnahmen: Maske nun auch zu Hause notwendig

Von Maximilian Vogel

Die WHO hat ihre Empfehlungen für das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes weiter ausgeweitet - jetzt soll auch in den eigenen vier Wänden davon Gebrauch gemacht werden. Allerdings gibt es weiterhin Studien, die die Wirksamkeit der Masken nicht eindeutig belegen...

Die Weltgesundheitsorganisation hat ihre Empfehlungen, was das Tragen der Alltagsmasken betrifft, weiter ausgeweitet. Demnach sollen Menschen auch in der eigenen Wohnung einen Mund-Nasenschutz tragen.

Doch "nur", sofern sie Besuch von Außenstehenden erwarten und das "unabhängig davon, ob ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten werden kann". Diese Masken schützen übrigens am besten vor Corona.

Tragen der Alltagsmaske in Privatwohnungen

Einerseits betont die WHO, wie wichtig es sei, die Maske bei Besuch auch in Privatwohnungen zu tragen, andererseits erklärt sie jedoch, dass die Wirkung eines allgemeinen Maskentragens bei gesunden Menschen bislang nicht eindeutig belegt worden sei:

Zur Zeit gibt es nur begrenzte und widersprüchliche wissenschaftliche Nachweise über die Wirksamkeit des Maskentragens bei gesunden Menschen, um Infektionen mit Atemwegsviren, einschließlich SARS-CoV-2, zu verhindern.
Die WHO empfiehlt, Masken auch zu Hause zu tragen, wenn Besuch kommt.  Justin Paget@Getty Images

Widersprüchliche Ergebnisse

So habe eine erst im November veröffentlichte Studie mit 4.862 Teilnehmern, bei der ein Teil Masken trug und der andere Teil nicht, keinen Unterschied bei Infektionen mit dem Coronavirus beobachten können.

Kleineren Studien zufolge könne das Risiko, sich im Umgang mit Infizierten anzustecken, jedoch durch das Tragen einer Maske deutlich gesenkt werden, was sie wiederum begünstigt.

Andere Studien hätten jedoch Regionen mit und ohne Maskentragepflicht verglichen und einen Rückgang von Erkrankungen an Covid-19 an eben den Orten festgestellt, wo Masken getragen wurden.

Auch zur richtigen Handhabe der Alltagsmasken hat sich die WHO geäußert: Demnach sollen diese nicht an Arm oder Handgelenk getragen oder zu Kinn oder Hals hinuntergezogen werden, wenn sie sich gerade nicht über Mund und Nase befinden, sondern statt dessen in sauberen wiederverwendbaren Plastiktüten aufbewahrt werden.


Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen