Winterspeck: Darum nehmen wir im Winter leichter zu

Winterspeck: Darum nehmen wir im Winter leichter zu

Im Winter setzen wir gern Winterspeck an. Doch warum ist das so? Warum legen wir im Winter zu? Und was lässt sich dagegen machen? Wir verraten es euch hier.

Zwischen Weihnachtsplätzchen, Glühwein, Weihnachtsgans, Fondue und anderen Winterköstlichkeiten sind die guten Vorsätze oft schnell vergessen. Wir überfuttern uns und bringen schnell mehr Kilos auf die Waage.

Natürlich kommen die Feiertage und ihre Leckereien mit ins Spiel. Und natürlich bewegen wir uns weniger, verbringen mehr Zeit vor dem Fernseher und gehen weniger nach draußen. Das stimmt schon, doch es ist noch nicht alles.

Eine Studie behauptet, der Mangel an Sonnenlicht ist schuld

Nach einer Studie von Wissenschaftlern der Universität von Alberta in Kanada gibt es noch andere Gründe für die unliebsame Gewichtszunahme.

Der Mangel an Sonnenlicht soll im Winter unserer Fettzellen zur Vermehrung anregen. Tatsächlich lagern unsere Zellen im Sommer kein oder nur weniger Fett ein.  

Auch interessant
Er wiegt 195 Kilo, dann verliert er über die Hälfte seines Körpergewichts

Kommen dann die kürzeren Wintertage, bekommt unsere Haut weniger Sonnenlicht und unser Körper weniger Vitamin D. Infolgedessen wird die Fettspeicherung wieder angeregt und die Fettverbrennung gehemmt.

Lassen wir uns dazu noch zu Bewegungsfaulheit verleiten und verfallen der festlichen Schlemmerlaune, kommen schnell ein paar Kilos mehr auf die Waage.

Wie dem auch sei, diese Entdeckung bleibt noch nachzuweisen und muss erst noch vertieft werden! Was man aber auf jeden Fall machen kann, ist eine leichtere Kost nach Weihnachten und Silvester oder gar bewusst Lebensmittel zu benutzen, die den Körper entschlacken...Und natürlich Sport! 

• Zoe Klaus
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen